Aktuelles

29./30.06. RESCUE DAYS in FFB

Auf der Messe stellen Feuerwehren und verschiedene Hilfsorganisationen ihre Gerätschaften zur technischen Hilfeleistung vor. Wir waren mit einem Stand vertreten und demonstrierten mit mehreren Anzeigen "in den Trümmern", wie Rettungshundearbeit funktioniert. Unser Landesbeauftragter in Bayern und Achim Roßberg von der BRH RHS Oberbayern informierten die Interessierten in einem Theorievortrag über Ortungsmöglichkeiten und die RH-Arbeit im Allgemeinen. Vielen Dank an Alle für die gelungene Zusammenarbeit und der ASB Rettungshundestaffel Starnberg Weilheim für's Fotografieren und den kollegialen Austausch.

Trümmerübung im Kieswerk am 10.06.2018

Wegen der zu erwartenden Hitze haben wir heute etwas früher mit dem Training begonnen. Schwerpunkte am heutigen Tag im Kieswerk waren Führigkeit und Selbstständigkeit und Anzeigen in allen Variationen, jeweils dem Können der Hunde angepasst. Alle waren mit Eifer dabei und vor dem Gewitter konnten wir zufrieden nach Hause fahren.

31.05. Trümmerübung

Den Feiertag verbrachten wir auf dem wunderbaren Gelände der BRH Kollegen vom Mittleren Neckar. Den ganzen Tag über trainierten wir unterschiedliche Gegebenheiten in de Trümmern - schön war's - wir kommen wieder!

25.05. Flächenvorprüfung/ Flächen- und Gebäudetraining

Wir gratulieren ganz herzlich Sabine mit Leni zur bestandenen Vorprüfung in der Fläche! Klasse gemacht ihr beiden - weiter so. 

Im Anschluss übten wir noch bis in die Nacht hinein - schön war's.                                                             

20.05. Trümmerübung

Prüfungssuchen, gezieltes Training der Teams nach individuellem Plan, Suckkondition und Suchen unter Ablenkung standen auf dem Programm....ein rundum erfüllter Trainingstag.

12./13.05. Internationale Natur-Fototage 2018

Wir hatten die Gelegenheit an den Internationalen Natur-Fototagen im Veranstaltungsforum Fürstenfeld den Besuchern in zwei Vorführungen pro Tag die Rettungshundearbeit näher zu bringen. Vielen Dank an Herrn Höcke für diese Gelegenheit! Glück mit dem Wetter hatten wir auch - 2 Tage strahlender Sonnenschein. Das angekündigte Unwetter erwischte uns erst beim Ausladen der Geräte daheim....

06.05. Trümmerübung

Eine sehr effektive Übung hatten wir heute bei schönstem Sommerwetter. Von Fein-über Grobsuche und Anzeigentraining war alles dabei.

04.05. Flächenübung

Längere Suchen waren heute angesagt. Die Herausforderungen lagen an den vielen Kaninchen im Suchgebiet und den Schafen drumherum :o). Aber alle haben es toll gemeistert......

Flächen- und Trümmerübungen im April

Nach unserem erfolgreichen Prüfungswochenende in der Schweiz trainierten wir noch zweimal in der Fläche und einmal in den Trümmern. Zudem kamen noch etliche Geräteübungen, damit wir optimal auf unsere bevorstehenden Vorführungen vorbereitet sind. Es wird also nicht langweilig bei den Bruckern :o).

13.04. bis 15.04. Trümmerprüfung Nacht und Übung in der Schweiz

3 Tage lang stand uns das geniale Ausbildungszentrum Ohrbühl der Schutz und Intervention Winterthur zu Übungs- und Prüfungszwecken zur Verfügung. Die besondere Herausforderung waren diesmal die Trümmer-Nacht-Prüfungen unter Flutlicht. Etliche Teams aus insgesamt sechs verschiedenen BRH Staffeln stellten sich der anspruchsvollen Aufgabe. Herzlichen Glückwunsch an unsere Teams Monika mit BamBam, Melanie mit Einstein, Amrei mit Anouk und Clover und Esther mit Gimli zur bestandenen Prüfung. Gratulation auch an Doris und Nemo, welche ihre Vorprüfung Trümmer ablegen konnten. Allen externen Startern natürlich auch nochmal herzliche Glückwünsche. Wir danken Georg, für dieses außergewöhnliche Richten unter Flutlicht und das Durchhaltevermögen bis jeweils in die frühen Morgenstunden.

 

18.03. Teilnahme an der A5 bei der Lindauer BRH Staffel

Monika, Susi, Sabine und Silvi fuhren zur Ausbildungsveranstaltung des BRH nach Lindau. Schwerpunkt lag auf Einsatztaktiken und den unterschiedlichsten Suchtechniken. Ein rundum gelungener Tag mit viel interessantem Wissen und jeder Menge Spaß unter Rettungshundekollegen. Vielen Dank der Lindauer Staffel für die Ausrichtung der Veranstaltung!

17.03. Verbandstag des BRH

Esther fuhr heute nach Mosbach um am Verbandstag des BRH teilzunehmen. Neben den obligatorischen "Pflichtpunkten" wie etwa Jahresbericht und Haushaltsplan, stellte der Verband auch interessante neue Projekte vor. Der Gegenseitige Austausch mit bekannten Gesichtern kam auch nicht zu kurz und erfreut uns jedes Jahr.

15.03. JHV in Emmering

Unsere diesjährige Jahreshauptversammlung fand wieder einmal im Bürgerhaus in Emmering statt. Berichte über das vergangene Jahr wurden von der Vorstandschaft vorgetragen und aktuelle Themen der Staffel gemeinsam diskutiert und besprochen. Ein wichtiger Abend für den Verein und dessen Mitglieder. Schön, wenn man auf so viel Erreichtes zurückblicken kann und auf vieles Zukünftiges und Gegenwärtiges gemeinsam hinarbeitet.

11.03. Übung im Sägewerk

Wir durften heute wieder auf einem sehr abwechslungsreichen Gelände üben. Neben der Geländegängigkeit, standen Hoch-, Tief-, Schlitzverstecke und sogar Suchen in Dunkelheit mit Lärmkulisse auf dem Übungsplan. Es war ein rundum gelungener Übungstag; nicht zuletzt durch Michaels fachkundige Beurteilung der einzelnen Teams.

10.03. Erfolgreiche Prüfungen

Vier stolze Hundebesitzer samt Vierbeiner haben wir heute. Susi mit Fin und Doris mit Nemo konnten die Flächenprüfung bestehen - Stephan mit Isa und Monika mit Bambam waren in der Trümmerprüfung erfolgreich. Herzliche Gratulation an alle Teams! Ein großes Dankeschön an die beiden Leistungsrichter und an die Staffeln Ulm und Rems-Murr für die Prüfungsplätze.

04.03. Flächenübung

Wir hatten eine etwas anspruchsvollere Flächenübung in einem Windbruchgebiet. Die Geländegängigkeit aller Hunde hat uns überrascht, an der der Hundeführer wird noch gefeilt.

03.03. Trümmerübung

Gerade bei den winterlichen Bedingungen sind unsere Hunde voll motiviert und konnten ihre Geländegängigkeit in den Trümmern unter Beweis stellen. Danke an Linda von der Ulmer Staffel fürs Mittrainieren und Figurieren.

28.02. Übung im Kieswerk

Wir nutzten die Abendstunden für längere Suchen in die Dämmerung und Dunkelheit hinein. Schnee, Mond und eiskalte Temperaturen verliehen dem Training einen ganz besonderen Reiz. Uns hat es gefroren, die Vierbeiner aber hatten sichtlich ihren Spaß und eine dementsprechend hohe Motivation.

24.02. Flächenprüfung

Silvia hat mit ihrer Leica die jährliche Wiederholungsprüfung in der Fläche bestanden. Herzlichen Glückwunsch euch beiden - klasse gemeistert! Vielen Dank an die Ulmer Staffel für die Bereitstellung des Prüfungsplatzes und an Michaela für das faire Richten!

24.02. Flächenübung

Bei traumhaftem, aber eisigem Winterwetter konnten wir mit unseren Hunden an den Feinheiten der Flächensuche, abgestimmt auf jedes einzelne Team, feilen.
Wir hatten wieder einen erfolgreichen Übungstag.

18.02. Training im Betonwerk

Wir übten bei herrlichem Schneewetter. Keine Spalte war unseren Figuranten zu eng. Vor allem das systematische Abdecken des Suchgebiets konnte hier hervorragend geübt werden.
Ein besonderer Dank gebührt unserer Käthe aus Berlin. Ihr war kein Loch zu dreckig und kein Versteck zu kalt.

16.02. Neujahrsessen

Ein gemütlicher Abend erwartete uns beim Italiener La Piazzetta. Leckeres Essen, gute Laune und jede Menge Gesprächsstoff über unsere Hunde ließen die Zeit wie im Flug vergehen.

13.02. Gebäude- und Flächenübung

Wieder einmal durften wir uns in dem weiträumigen Kasernengelände austoben. Bis spät in die Nacht hinein übten wir unterschiedliche Schwerpunkte. Neben Grob- und Feinsuchen (mit und ohne Leine) standen auch "Schlauchanzeigen" auf dem Programm.

Flächenübung am 09.02.

Wir hatten eine schöne Übung bei Schnee bis in die Dunkelheit. Die einzelnen Teams waren mit Eifer dabei und die Hunde ließen sich durch die Dunkelheit nicht beeindrucken.

Erfolgreiche Trümmervorprüfungen

Monika mit BamBam und Stephan mit Isa haben die Vorprüfung in den Trümmern gemeistert - prima ihr zwei - weiter so und herzlichen Glückwunsch! Vielen Dank an die Ulmer Staffel für die - wieder einmal - geniale Unterstützung!

28.01. Flächenübung

Die Hunde hatten verschiedenen Helferbilder (verpackt und Baum) und konnten auf dem weitläufigen Gelände auch über größere Distanzen selbständig arbeiten. Wie man sieht, waren sie mit Feuereifer dabei.

27.01. Trümmerübung

Auf dem riesigen Mischareal (Bauschuttfirma, Kieswerk und Lagerhallen) durften wir uns wieder einmal so richtig austoben. Prüfungssuchen standen neben Anzeigentraining und der Feinsuche (mit und ohne Leine) auf dem Programm. Nach einem konstruktiven Übungstag fuhren wir alle zufrieden und mit neuen Lerneinheiten im Kopf nach Hause....

25.01. Neujahrsempfang

Es fand der Neujahrsempfang der Stadt Fürstenfeldbruck statt, zu dem wir geladen waren und durch unsere 2. Vorsitzende Manuela Günther vertreten wurden. Es war ein sehr netter Abend, bei dem man einen Einblick in die Vielfalt der in FFB tätigen ehrenamtlichen Vereine bekam. Nach dem offiziellen Teil, der musikalisch von den international erfolgreichen Bluestrings aus FFB umtermalt wurde, konnte man das von der Sparkasse gesponserte Buffet genießen...

20.01. Flächenübung

Unsere Übung fand heute unter winterlichen Bedingungen statt. Für die Helfer, die teilweise auch länger im Versteck ausharrten, war es schwierig - die Hunde fanden es toll. Wir nutzten das große und wenig bekannte Gelände für eine einsatznahe Suche und auch die Junghunde hatten Spaß im Schnee zu suchen.

13.01. Flächenübung

Bei der ersten Flächenübung des Jahres waren alle Hunde  und Hundeführer sehr motiviert. Eine Gruppe übte verstärkt Anzeigen und kurze Suchen, während die andere Gruppe sich mit Mischwitterung und überlagernder Witterung auseinander setzte.
Im Wald und auf freier Fläche wurden so gezielt die entsprechenden Übungen aufgebaut. Es war insgesamt ein sehr erfolgreiches Training und ein gelungener Start ins neue Jahr.

Die BRH RHS FFB e.V. wünscht ALLEN Besuchern dieser Seite besinnliche Festtage und das Beste für 2018! Wir bedanken uns bei allen Rettungshundekollegen, Freunden, Firmen- und Waldbesitzern, Spendern etc. für die Unterstützung im zurückliegenden Jahr!

 

17.12. Flächen- und Trümmerübung

Unser letztes Training in diesem Jahr gestaltete sich sehr abwechslungsreich. Es wurde gezielt an den "Schwächen" der Teams gearbeitet, um diese bald in Stärken umwandeln zu können. Aus diesem Grunde glich keine Suche oder Anzeige der anderen. Alle lernten dazu und im Anschluss wurden die verbrannten Kalorien bei Mc Donalds wieder aufgefüllt.

16.12. Gebäudetraining

Wir waren mit 5 Teams und 7 Hunden zum Üben. Geniales und vor allem geheiztes Gelände mit vielfältigen Übungsmöglichkeiten. Z.B. Systematisches Absuchen von Räumen, Dunkelheit, überlagernde Witterung, unterschiedliche Untergründe u.v.a. mehr.
Unsere Youngsters haben die Ihre Suchen super gemeistert. Vor allem unsere Leni hat sich tapfer geschlagen, sie war das 1. Mal in Gebäuden unterwegs.
  

Weihnachtsmarkt FFB - kommen Sie uns besuchen!

Ab heute können Sie uns und unsere Arbeit auf dem Brucker Weihnachtsmarkt kennenlernen! Auch finanzielle Unterstützung ist möglich, indem Sie Lose unserer Tombola erwerben - wir haben spannende Preise! Wir freuen uns auf Sie!

Erfolgreiche Prüfungen
Stephan hat mit Isa die BH bestanden - die erste Hürde in Richtung Rettungshund ist somit genommen - weiter so! Silvi mit Arabella und Esther mit Gimli haben die Hauptprüfung in der Fläche bestanden - prima gemacht ihr vier! Herzlichen Glückwunsch euch allen - natürlich auch den externen Startern. Danke allen Helfern der Prüfung und dem LR Georg für die angenehme Atmosphäre!

November 2017 - ein sehr ereignisreicher Monat

Neben zahlreichen Trümmer- und Flächenübungen konnten gleich fünf Hundeführer unserer Staffel erfolgreich die Vorprüfungen in der Fläche ablegen. Herzlichen Glückwunsch an: Monika mit BamBam, Susi mit Fin, Silvi mit Arabella, Toni mit Kira und Esther mit Gimli - weiter so! Vielen Dank an die Ulmer Staffel für die mega Unterstützung!

Melli besuchte die Landesversammlung im BRH Trainingscenter in Mosbach und erhielt ausführliche Informationen über denn BRH in Bayern.

Manu traf sich mit den Spendern der Sparda Bank und stellte unsere internen "Staffelprojekte" vor.

Die Vorbereitungen für unsere Tombola auf dem Weihnachtsmarkt in FFB sind im vollen Gange - vielen Dank an die Orga-Gruppe. Wir würden uns freuen, Sie auf dem Weihnachtsmarkt bergrüßen und informieren zu dürfen!

 

21./22.10. Zweimal Trümmerübungen

Ein aktives Wochenende liegt hinter uns. Diesmal lag der Schwerpunkt auf der Trümmersuche.

Am Samstag waren wir in Schlierbach auf dem Trümmergelände der BRH-Staffel Mittlerer Neckar. Gäste aus zwei anderen Staffeln haben zusammen mit uns trainiert und wir nutzten den ganzen Tag über die vielen ober- und unterirdischen Versteckmöglichkeiten.

Sonntag waren wir mit einer kleinen Gruppe auf einer Bauschuttdeponie. Dort wurde viel an den Anzeigen von offenen und verdeckten Helfern geübt, das Begehen von unterschiedlichen Untergründen und für die erfahrenen Hunde gab es ganz spezielle Herausforderungen.

07. und 14.10. Flächenübungen

Zwei Samstage in Folge haben wir mit den Hunden im Wald geübt.Nachdem alle Hunde sehr motiviert gesucht hatten wurden noch teamspezifische Aufgaben gestellt:Orientierung, Schicken, Grundlinienschläge, Anzeigeverhalten, Führigkeit, Lenkbarkeit... Es waren zwei intensive Übungstage bei schönstem Herbstwetter.

07.10. Erfolgreiche Trümmerprüfung

Melli konnte heute mit Einstein die jährlich notwendige Prüfung erfolgreich bestehen. Herzlichen Glückwunsch an euch beide - spitze gemacht! Ein großes Dankeschön an die Ulmer Staffel für den Prüfungsplatz und an Achim und Claudia für das faire Richten!

01.-03.10.17  Trümmerworkshop in Mosbach/Heilbronn

Vom 01. bis 03. Oktober hatte Renate mit ihrem jungen Rüden Kito die Möglichkeit am BRH-Trümmerworkshop für Fortgeschrittene teilzunehmen. Mit 16 anderen BRH-Teams aus ganz Deutschland und der Schweiz und 4 Ausbildern vom Fachbereich Ausbildung Trümmer begann der Workshop mit Theorie und sehr interessanten Einblicken in die Realität eines Trümmereinsatzes (Nepal).
Für den praktischen Teil durften wir das Trümmergelände der BRH-Staffel Unterland in Heilbronn benutzen. In zwei Gruppen wurde dort zwei Tage lang an Begehung, Nasenarbeit und Anzeigeverhalten geübt. Durch die vielen unterschiedlichen Teams kam es zu einem regen Erfahrungsaustausch und man konnte viele Ideen mit nach Hause nehmen.
Für Kito waren es drei Tage voller neuer Erfahrungen und Eindrücke.

23.09. Gebäudesuche in Schwabmünchen

Wir hatten eine geniale Übungsmöglichkeit. Ein nicht mehr genutztes, aber noch möbliertes Altenheim stand uns einen Tag zu Übungszwecken zur Verfügung. Eine traumhafte Spielwiese für Hundeführer und Hund. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Andreas von der Rettungshundestaffel Ausburg und Umland für diese Möglichkeit und den freiwilligen Helfern der Jugendfeuerwehr Schwabmünchen.

23.09. BRH Veranstaltung bei der BRH Staffel Mittelpfalz

Stephan besuchte heute die A2 Ethologie und Verhaltensentwicklung. Hierbei wurden die Entwicklungsphasen unserer Vierbeiner genau unter die Lupe genommen. Was kann ein Hund in welcher Phase leisten? Wie muss ich die Ausbildung anpassen? Ist das Gehirn des Hunde für solche Belastungen schon ausgereift? Solche und viele andere Themenstellungen beschäftigten uns den ganzen Tag. Neben den spannenden Vorträgen ist auch die sehr gute Verpflegung zu erwähnen. Wir bedanken uns beim BRH für den informativen Tag und bei der BRH RHS Mittelpfalz für die Ausrichtung.

16.09. Trümmerübung

Die Staffel hatte heute die Gelegenheit auf dem Ulmer Trümmergelände zu üben. Interessant war auch die Ablenkung durch die Ulmer Feuerwehr, die zeitgleich auf dem Gelände eine Übung abhielt, und so konnten unsere Hunde zeigen, dass sie auch bei Lärm und vielen herumlaufenden Menschen ihre Suchaufgaben zuverlässig lösten.

10.09. Vorführung und Infostand beim Tag der offenen Tür der FFW Mammendorf

Viele interessierte Personen erkundigten sich über unsere Arbeit, während zahlreiche Kinderhände stundenlang durch das Fell unserer Vierbeiner strichen. Neben  spannenden Programmpunkten von Feuerwehr und Polizei präsentierten wir uns mit einer Vorführung am Nachmittag dem Publikum. Unsere Hunde zeigten Elemente der Gerätearbeit, der Suchen und der "Stressbewältigung" in beispielsweise schwindelerregender Höhe auf der Drehleiter der Feuerwehr oder im Durchqueren eines Feuertunnels. Ein rundum gelungener Tag.

 

03.09. Übung im Kieswerk

Geräte, Detachieren, Anzeigen und Suchen stand am letzten Sonntag auf dem Programm.
 

02.09. Trümmerübung in Kaiserslautern

Intensives Trümmertraining stand heute auf dem neuen Gelände auf dem Programm. Die Reise hat sich mehr als gelohnt, die BRH RHS Kaiserslautern hat eine wunderbare Spielwiese für Trümmerbegeisterte geschaffen.

26.08. Flächenübung

Bei hochsommerlichen Temperaturen weit über die 30° Grad kamen Hund und Hundeführer heute ganz schön in's Schwitzen. Trotzdem waren unsere Vierbeiner motiviert beim Suchen und zeigten sich auch in der Gruppenunterordnung kooperationsbereit.

20.08. Trümmerübung

Motivierte Hundeführer und Hunde trainierten heute fleißig.
Das Suchen in mehreren Gebieten mit unterschiedlichen Untergründen sowie unter starker Ablenkung von allerlei Gerüchen meisterten alle mit Bravour!
Danach wurden noch Teamwork- Aufgaben absolviert! Allen hat es Spaß gemacht!

06. und 07.08. Trümmerübungen

An beiden Tagen übten wir abwechslungsreich und intensiv. Von längeren Suchen, über Kurzarbeit und Teamworkaufgaben war allles dabei.

15.07. Flächenübung/ 16.07. Trümmerübung

Am Samstag haben wir in einem Waldgebiet für die erfahrenen Hunde längere Suchen gemacht, wobei auch die Einsatzhelfer bei der Orientierung mit den GPS-Geräten gefordert waren.Für die Junghunde standen kurze Suchen und vermehrt Anzeigen auf dem Programm. Zum Schluss übten wir auch noch das Finden und Anzeigen einer Person in 1-2 Meter Höhe in einem Baum, was besonders für die jungen Hunde eine neue Erfahrung war.

Am Sonntag hat uns eine Firma in der Nähe von Fürstenfeldbruck ihr weitläufiges Betriebsgelände zum Trainieren überlassen. Dort gab es für jeden Hund und Hundeführer die entsprechenden Herausforderungen. Der Tag war viel zu schnell zu Ende und wir haben erst einen kleinen Teil des Geländes kennengelernt – Grund genug, wiederzukommen.

08.07. Flächenübung und 09.07. Gebäudesuche/Trümmer

Mit einer kleiner Gruppe übten wir am Samstag im teils dichten Wald. Ein insgesamt sehr harmonischer Trainingstag bei hochsommerlichen Temperaturen.

Bei den Junghunden lag der Schwerpunkt mehr bei den Anzeigen, während beim erfahrenen Hund auch einsatzrelevante Situationen geübt wurden.

Am Sonntag durften wir uns dann in einem leerstehenden Gebäude und einem interessanten Außenplatz austoben - sehr schön war's.

Erfolgreiche Prüfungen am 25.06.

Doris hat mit Nemo ihre Hauptprüfung in der Fläche bestanden und Esther mit Gimli in den Trümmern. Herzlichen Glückwunsch euch beiden - spitze gemacht! Ein herzliches Dankeschön geht an LR Georg für das faire Richten und die tolle Atmosphäre. Vielen Dank ebenso an alle Helfer, welche die Prüfung unterstützt haben!

17./18.06. Trümmer- und Flächenübung in Österreich und Vorprüfung Team Doris/Nemo

Ein intensives Staffelwochenende auf dem IRO Gelände in Schöneben lag vor uns. Einsatzrelevante Suchen in weitläufigen Waldgebieten tagsüber und nachts standen ebenso auf dem Programm wie anspruchsvolle Trümmeraufgaben. Glücklich und zufrieden sind wir am Sonntagabend wieder nach Hause gefahren.

Ein herzlicher Glückwunsch geht an Doris und Nemo zur bestandenen Vorprüfung in der Fläche - klasse gemacht ihr zwei! Weiter so!

Manu stellt unseren Verein vor....

Am Donnerstag haben wir die Möglichkeit bekommen unseren Verein bei der jährlichen Mitgliederversammlung des Gewinn-Spar-Vereins der Sparda-Bank vorzustellen. Der Vortrag unserer 2. Vorsitzenden wurde mit reger Aufmerksamkeit verfolgt und mündete in zahlreichen interessierten Fragen der Anwesenden. Es war eine schöne Gelegenheit, den Menschen, die ja letztendlich für die an uns geflossenen Spendengelder verantwortlich sind zu danken und ihnen unsere Arbeit ein wenig näher zu bringen. 
Außerdem gingen an dem Abend weitere Spendengelder an unsere Rettungshundestaffel, wofür wir ebenfalls ganz herzlich DANKE sagen!

Übungen der letzten 2 Wochen - Trümmer/Kieswerk/Bauschuttdeponie

Wir sind fleissig am üben - jeder wird gefordert und gefördert, wie er es braucht :).

Trümmerwoche in Österreich/Tritolwerke

Doris und Toni nahmen an der BRH Trümmerwoche in den Tritolwerken teil. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurden Tag für Tag die anspruchsvollen Schadenslagen abgearbeitet - jeder Hund hat enorm viel gelernt. Wir danken den Ausbildern des BRH für diese gelungene Veranstaltung!

19. bis 21.05. Übungen im TCRH Mosbach

Monika und Susi nahmen die Einladung der Ulmer Staffel an und fuhren für 3 Tage zum Training nach Mosbach, um das neue BRH Gelände quasi praktisch zu testen. Es war viel geboten - Nachtsuchen, Einsatzübungen, Gebäude-, Flächen- und Trümmersuchen....eigentlich alles, was ein Rettungshundeherz begehrt. Wir danken der Ulmer Staffel für das Event und haben uns riesig über den gemeinsamen Austausch und die intensiven Übungsstunden zusammen gefreut!

20.05. Erfolgreiche Prüfungen

Renate und Chaya stellten sich gleich beiden Sparten - und sie waren erfolgreich. In der Fläche konnte das Team sogar eine vorzüglich Leistung erbringen - spitze gemacht ihr zwei! Herzlichen Glückwunsch! Vielen Dank an die Staffel Mittlerer Neckar für die Prüfungsplätze und an Claudia Wagner für das faire Richten!

20.05. Trümmertraining

Heute konnten sich auch unsere Flächenhunde austoben und zeigten sich sehr geländegängig. Wir hatten super Wetter, tolles Gelände mit den unterschiedlichsten Versteckmöglichkeiten von Auto, Tiefversteck, Haus bis Spinne und dem tollen Trümmerkegel.

13.05. bis 20.05. Trümmertrainingswoche in der Tschechei

4 Mitglieder unserer Staffel haben sich auf den Weg nach Spaleniste gemacht. Die Reise hat sich wirklich gelohnt! Eine wahrhaftige Trümmerspielwiese erwartete uns. Fleissig trainierten wir jeden Tag von früh bis spät und versuchten soviel Neues wie möglich mitzunehmen. Die Woche war viel zu schnell vorbei - wir kommen wieder. Vielen Dank an Claudia für die Orga und an alle Teilnehmer der Woche für den wertvollen Erfahrungsaustausch und den Spaß, den wir hatten.......

07.05. Gebäudesuchen in den Kasernen und Flächenübung

Ein spannender Tag ergab sich heute aus Gebäudesuchen (Fein- und Grobsuchen über mehrere Etagen) und Flächentraining. Jeder kam, je nach Schwerpunkt, auf seine Kosten und somit fuhren Alle am Abend zufrieden nach Hause.

06.05. Flächenübung

Bei wunderschönem Wetter übten wir heute den ganzen Tag im Wald. Prüfunsgrelevante Suchen standen ebenso auf dem Programm, wie gezielte Anzeigeübungen.

30.04. Trümmerübung auf dem Gelände der BRH RHS Unterland in Heilbronn
Den ganzen Tag tobten wir uns heute auf dem abwechslungsreichen Gelände aus. Von anspruchsvollen Suchen bis gezielten Anzeigeübungen war alles drin......sehr schön war's - wir kommen wieder :).

30.04. Erfolgreiche BH für Doris und Toni

Doris startete heute mit Kira und Toni mit Nemo - quasi ein Hundetausch unter den beiden. Wir gratulieren euch ganz herzlich - prima gemacht. Vielen Dank an den Hundeverein Taufkirchen/Vils für die Prüfungsplätze.

29.04. Basisveranstaltung des BRH - A5 in Schlierbach

Ein spannender Tag erwartete Renate und Stephan am Samstag. In Kleingruppen wurden überwiegend praktisch Themenbereiche aus der Orientierung und dem Funken geübt und vertieft. Vorträge über Suchtaktiken rundeten den Tag ab. Auf jeden Fall eine sehr empfehlenswerte Veranstaltung. Wir bedanken uns bei den Referenten Edith Vieser und Gregor Weber und der BRH RHS MIttlerer Neckar für die Ausrichtung.

23.04. Trainingsmöglichkeit im HundemaxX

Eine ganz außergewöhnliche Übung hatten wir heute im HundemaxX :) - auf 3 Ebenen des Heimtiermarktes durften wir anspruchsvolle Suchen und Anzeigen üben.....wertvolle Erfahrungen für unserer Vierbeiner - schwere Witterungen und spannende Ablenkungsgerüche warteten auf uns.....vielen lieben Dank an das Team vom HundemaxX für diese geniale Möglichkeit!

22.04. Trümmerübung in Schlierbach begleitet vom Fernsehen

Heute war ein besonderer Tag für uns. Amrei mit Clover und Esther mit Gimli wurden während der Suchen gefilmt - für einen Dokumentarfilm im ZDF. Eine ganz neue und zugleich spannende Erfahrung für uns - herzlichen Dank an Daniela und ihr Team. Im Anschluss haben wir dann noch bis in die Abendstunden mit unseren Vierbeinern trainiert.

22.04. Erfolgreiche Begleithundeprüfungen

Susi mit Fin und Sabine mit Leni haben heute erfolgreich ihre BH's bestanden - spitze gemacht ihr vier! Die erste Hürde ist gemeistert. Ein herzliches Dankeschön an den Hundesportverein Gröbenzell e.V. für die Prüfungsplätze!

22.04. Erfolgreiche Trümmervorprüfung

Esther hat mit Gimli die Vorprüfung in den Trümmern bestanden - prima gemacht ihr beiden - weiter so!

16.04. Trümmerübung

Statt Ostereier Helfer :) - die Trümmerübung heute war sehr abwechslungsreich....wir haben neue Verstecke gebaut, Helfer mit Hunden versteckt und zwischen Finger- und Grobsuche variiert. Sehr schön war's.

14.04. Flächenübung

Über neun Stunden haben wir uns heute in der Fläche ausgetobt - für die Hunde standen heute viele Helfer auf dem Programm - Motivation pur am Karfreitag.

08.04. Flächenübung & 09.04. Trümmerübung

Bei wunderschönstem Wetter durften wir uns einen Tag im Staatswald und den anderen auf der Bauschuttdeponie austoben. Während es im Wald große Flächen zum "bearbeiten" gab, konzentrierten wir uns diesmal in den Trümmern mitunter im "kleinen Radius" und übten Fein- bzw. Fingersuchen.....

02.04. Übung im Betonwerk

Wir durften heute im Betonwerk bei schönstem Wetter üben. Hier konnten die Hunde und die Hundeführer die verschiedensten Verstecke ausprobieren und erfolgreich ausarbeiten.
Ein rundum gelungener Übungstag. 

02.04. Erfolgreiche Flächenprüfung

Melli hat heute mit ihrem Einstein die jährliche Wiederholungsprüfung in der Fläche bestanden - super gemacht ihr zwei! Wir danken Michaela für das faire Richten und der BRH RHS Zugspitz/Karwendel für die Bereitstellung des Prüfungsplatzes.

01.04. A3 Kommunikation und Ausdrucksverhalten

Stephan nahm heute den Weg auf sich, um an der BRH Veranstaltung in Südhessen teilzunehmen. Den kompletten Tag über wurde in Vorträgen und Gruppenarbeiten die Kommunikation zwischen Mensch - Hund und Hund - Hund gelehrt, ebenso waren Stress (Symptome, Ursachen, Bewältigung etc.) und Sinnesleistungen des Hundes Schwerpunktthemen. Wir danken den Referentinnen Karin Schüpfer- Mayer und Claudia Schönzart für den spannenden Tag und der BRH RHS Südhessen für die Ausrichtung.  

29.03. Gewandtheitsprüfung

Esther konnte heute erfolgreich mit Gimli bei der Ulmer Staffel (danke dafür) diesen Teil der Vorprüfung bestehen. Herzlichen Glückwunsch - nun geht es mit riesen Schritten auf den Suchenteil der Trümmervorprüfung zu!

26.03. Hauptprüfung Fläche

Silvia hat heute mit Leika ihre Hauptprüfung in der Fläche bestanden - prima ihr zwei - klasse gemacht! Wir danken der Ulmer Staffel für den Prüfungsplatz und LR Dr. Helmut Hiegemann für das faire Richten!

25. & 26.03. Trümmertage pur in der Schweiz

2 Tage durften wir uns auf dem genialen Gelände in Winterthur austoben. Wir nutzten die Anlage Tag und Nacht, um alle möglichen Elemente der Ausbildung zu festigen. Die Außenablenkung (andere Hunde, Wanderer, Welpenspielstunde, Schießanlage etc.) sorgt hier für sinnvolle Trainingsstunden, welche sehr realitätsnah sind und nicht überall vorzufinden. Schön war's - wir kommen bestimmt irgendwann wieder.....

21.03. Gewandtheitsprüfungen

Doris und Toni legten heute einen Teil ihrer Vorprüfung ab - herzlichen Glückwunsch euch beiden!

18./19.03. Flächen- und Trümmerübung / Verbandstag des BRH

Zwei schöne Übungstage liegen hinter uns, die wir vor allen für prüfungsvorbereitende Elemente  nutzten. Am Samstag stand für ein paar der Verbandstag unseres Dachverbandes bei Frankfurt auf dem Programm - ein rundum erfülltes Wochenende.

12.03. Erfolgreiche Prüfungen

Esther mit Gimli & Anton mit Kira haben heute ihre Begleithundeprüfung bestanden - herzlichen Glückwunsch euch beiden - prima gemacht - die erste Hürde in Richtung Rettungshund ist vollbracht. Fussl meisterte heute gewohnt souverän mit Esther die alljährliche Trümmerprüfung und konnte erneut ein vorzügliches Ergebnis erreichen - spitze ihr zwei! Vielen Dank an die Rottweiler Staffel und an Georg für's faire Richten!

11.03. Übung in der Kaserne/12.03. Flächenübung

Wir haben in kleiner Runde bei bester Laune und schönstem Sonnenschein trainiert. Kleine Durchgänge mit mehreren Opfern hintereinander aber auch eine längere Suche war dabei.

 

04.03. und 05.03. Fulltime Weekend

Wir waren wieder sehr fleissig - Samstag Gebäude- & Flächensuche, Sonntags Trümmer pur - wunderschön war's. Am Samstag hatten wir Gäste aus Österreich und Baden-Württemberg - ein reger Austausch und viel Spaß brachten die gemeinsamen Übungsstunden! Danke an die BRH RHS Rottweil, dass wir euer Trümmergelände nutzen durften!

26.02. Flächenprüfung

Esther machte heute mit ihrer Jagdhündin Fussl den Prüfungsauftakt für 2017. Die beiden kamen mit einem vorzüglichen Ergebnis aus Heilbronn wieder nach Hause - herzlichen Glückwunsch - spitze gemacht ihr zwei! Wir danken dem LR Georg für die angenehme Prüfungsatmosphäre und der BRH RHS Unterland für die Bereitstellung des Prüfungsplatzes!

25.02. Theorietag

Sehr wichtige und spannende Themen erwarteten heute die Zuhörer. Witterung in Fläche und Trümmern, Sucharten und Einsatztaktiken in Fläche und Trümmer. Der Schwerpunkt lag auf dem Praxisbezug und so durften die Teilnehmer in Fallbeispielen selbt ran und ihre Suchtaktik beispielsweise logisch begründen und aufzeichnen. Anschaulich durch echten Rauch, konnte Witterung am "Legomodell" demonstriert werden. Schon erstaunlich, wie schnell sich Luftzüge doch alleine durch Verschiebung kleinster Bauteile verändern lassen......wir danken dem HUNDEMAXX München ganz herzlich, dass wir die Räumlichkeiten samt Technik nutzen durften.

24.02. Flächenübung bis weit in die Nacht

Unter realitätsnahen Bedingungen wurde heute fleissig das Suchen im dunklen Wald trainiert.......

18. & 19.02. Flächen- und Trümmerübung

Am Samstag dürften wir uns im Wald austoben, während am Sonntag eine Übung in der Bauschuttdeponie auf dem Programm stand.

11.02. und 12.02. - Übungen und Jahreshauptversammlung

Am Samstag tobten wir uns auf einer Wertstoffanlage so richtig aus, während am Sonntag in "unserem" Kieswerk" vor allem Geräte und Anzeigetraining auf dem Programm stand. Im Anschluss fand auch noch unsere diesjährige JHV statt.

Willkommen Lynes

Unsere Hundeführerein Silvia hatte heute zum ersten Mal ihren Nachwuchsrüden Lynes mit dabei. Der Labradorwelpe zeigte sich brav und souverän. Herzlich Willkommen kleiner Mann - wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg auf dem Ausbildungsweg zum Rettungshund!

04.03. Vorprüfung für Silvia und Leica und Flächenübung

Heute traten Silvia und Leica zur Vorprüfung in der Fläche an - erfolgreich! Herzlichen Glückwunsch euch beiden! Prima gemeistert - weiter so. Im Anschluß übten wir bis weit in die Dunkelheit mit unseren Vierbeinern im Wald.

03.02. - Neujahrsempfang beim THW FFB

Am 03.02.2017 fand der diesjährige Neujahrsempfang des THW FFB statt. Auch wir durften wieder mit dabei sein und wurden von Manuela, unserer 2. Vorsitzenden dort vertreten. An diesem gelungenen Abend ergaben sich viele schöne und interessante Gespräche, u. a. sind wir dazu eingeladen worden, den Tag der offenen Tür der FFW Mammendorf in diesem Jahr mit zu gestalten. Wir danken Herrn Christian Pöller, dem Leiter der Feuerwehr Mammendorf für die Gelegenheit und freuen uns schon auf das Ereignis!

29.01. Übung die Zweite das WE

.........diesmal mit Geräten und Detachieren - schön war's!

28.01. Gebäudetraining samt spannendem Außenareal

Wow, was soll man schreiben....heute haben wir gepowert von Sonnenauf - bis -untergang. Teamworkaufgaben inklusive Gewöhnung an das Abseilgeschirr, unterschiedlichste Suchaufgaben und eine gemeinschaftliche Unterordnung standen auf dem Programm. Ein rundum erfüllter und gelungener Trainingstag.

21.01. Flächenübung - 22.01. Gebäudesuchen

Winterwonderland im Wald hatten wir am Samstag - wir trainierten fleissig verschiedenste Elemente und feierten im Anschluss im Gasthof Grätz in Emmering unsere Neujahrsfeier - sehr lecker war es. Am Sonntag übten wir in geheizten Gebäuden systematische Suchen, Selbstständigkeit, etc. - zudem deponierten wir getragene Kleidung gezielt als geruchliche "Verleitungen".

14.01. Flächenübung - 15.01. Übung im Sägewerk

Fleissig trainierten wir jeweils am Samstag und Sonntag den ganzen Tag bei wunderbarem Winterwetter (ja, sogar die Sonne ließ sich blicken). Durchgefroren aber glücklich starten wir in die neue Woche :).

08.01. - Auftaktübung im neuen Jahr 2017

Bei herrlicher Winterstimmung mit wunderschönem Schnee im Außenbereich durften wir unser erstes Training in diesem Jahr im Betonwerk verbringen. Mehrere Hallen standen uns für abwechslungsreiche Suchen ebenso zur Verfügung. Als "Zuckerl" dienten uns heute Burger von Mc Donalds, die als Verleitung ausgelegt waren, welche die Hunde selbstverständlich während der Suche ignorieren mussten.

 

Die BRH RHS FFB e.V. wünscht ALLEN Besuchern dieser Seite wunderbare Weihnachtstage & das Beste für 2017 - vielen Dank an ALLE, die unsere Staffel 2016 in irgendeiner Form unterstützt haben!

11.12. Flächenübung

Unsere letzte Übung in diesem Jahr haben wir im Wald verbracht..

Fast alle Hunde haben eine kurze einsatznahe Übung gemacht. Der Hundeführer wurde von seinem Helfer per GPS durchs Suchgebiet geführt. Wechselnde Windrichtungen machten die Suchtaktik teilweise schwierig, aber alle Teams lösten die Aufgaben gut.

In der Pause gab es, dem 3. Advent entsprechend, eine Runde Punsch und Plätzchen.

Zum Abschluss gab es noch für jeden Hund/Hundeführer eine Wunschrunde mit teils lustigen Helfern und dann wurden alle in die Weihnachtspause entlassen.

Wir sind in der Zeitschrift Gustl zu finden

Ein interessanter Zeitungsbericht über die Arbeit unserer Staffel findet ihr dort: http://www.gustl-magazin.de/2016/11/retter-auf-vier-pfoten/

 

04.12. Trümmerübung

In einer kleinen aber feinen Runde (weitere fleissige Personen hielten am Weihnachtsmarkt Stellung) übten wir heute Suchen, Führigkeit & Teamworkaufgaben. Ein Höhepunkt war nach Anbruch der Dunkelheit das "Rattenparadies". Zuerst trauten wir unseren Augen und Ohren nicht, dass scheinbar unbeirrt von uns Rattenkolonien im Müllhaufenareal ihr Unwesen treiben. Völlig fasziniert standen wir direkt vor (und dann auch mittendrin) dem Treiben und schauten soweit unsere Taschenlampen strahlten dem Sozialleben der Nagetiere zu. Natürlich nutzten wir die Situation ausbildungstechnisch sofort und plazierten gezielt Helfer (danke für den Mut) im Ratteneldorado. Und so passierte es, dass während den Anzeigen Ratten vor den Hunden flohen. Das ist realitätsnahe Ausbildung - quasi ein Geschenk des Himmels. Die Junghunde suchten jeh nach Ausbildungsstand in der Nähe & mussten sich abrufen lassen, um sich auf die weitere Suchaufgabe zu konzentrieren. Was für eine geniale Gelegenheit......

03.12. Fortbildung für Staffelvorstände im Ausbildungszentrum Hünxe

Melli und Esther fuhren am Samstag zur BRH Veranstaltung Versicherung und Haftung für Staffelvorstände. Grundlegende, ja sogar essentielle Rechtsfragen wurden besprochen - was darf man eigentlich in einer Staffel, als Vorstand oder auch als Mitglied? Wie führe ich ein Kassenbuch korrekt, wie läuft es mit der Haftung und auf was ist bei Einsätzen bzw. Übungen besonders zu achten? Solche Fragen und noch viele weitere beschäftigten uns bis in die Abendstunden. Eine äußerst sinnvolle Veranstaltung - vielen Dank an die Referenten des BRH!

 

Weihnachtsmarkt FFB

Die letzten beiden Wochen waren wir fleissig auf dem Weihnachtsmarkt mit einer Tombola vertreten. Vielen Dank an das Orga Team der Staffel - wir hatten mega geniale Geschenke! Herzlichen Dank ALLEN Spendern für die Sachpreise und Gutscheine, viele leuchtende Gewinneraugen freuten sich sehr darüber. 

27.11. Trümmerprüfungen und Begleithundeprüfungen

Unsere Staffel richtete heute eine Prüfung auf dem Ulmer Gelände aus. Aus 10 verschiedenen BRH Staffeln zeigten Hundeführer samt ihren Vierbeinern ihr Können. Wir gratulieren Melli mit Einstein ganz herzlich zur bestandenen Wiederholungsprüfung in den Trümmern! Auch allen anderen Glücklichen Gratulation - und bei denen es nicht geklappt hat daran denken: nach der Prüfung ist vor der Prüfung. Vielen Dank an unseren LR Georg Runde für den gelungenen Prüfungstag!

20.11. Landesversammlung der bayerischen BRH Staffeln

Doris und Toni traten heute den Weg nach Nördlingen an. Dort referierte der BRH Landesbeauftragte Peter Göttert über Vergangenes, Aktuelles und Zukünftiges. Der Austausch mit den Mitgliedern der anderen bayerischen Staffeln kam dabei auch nicht zu kurz.

18.11. bis 20.11. Zugführerzertifizierung in Hünxe

Unsere Staffel hat nun ihren ersten zertifizierten Zugführer. Wir gratulieren Esther hierzu recht herzlich!

20.11. Übung in einer Recyclinganlage

Fleißiges Training heute auf der Deponie mit Suchen von verdeckten, erhöhten, liegenden, sitzenden, nur Füße zeigenden, im Container versteckten, in Boxen gesperrten usw Helfern. Gleichzeitig arbeitete immer ein kleines Team an Teamwork, Unterordnung & BH Aufgaben. Es wurde viel Neues gelernt & vertieft und alle hatten heute viel Spaß dabei.

13.11. Übung im Sägewerk

Heute haben wir mit zwei Gruppen auf einem sehr abwechslungsreichen Gelände üben können. Es gab dunkle Kellerräume, diverse Treppen,  Scheunen und ein großes Freigelände mit den unterschiedlichsten Versteckmöglichkeiten, so dass jeder Hund entsprechend seines Ausbildungsstandes gefordert und gefördert wurde.

 

12.11. Trümmerübung in Rosenheim

Wir dürften wieder einmal auf dem tollen THW Gelände trainieren und hatten neben Röhren und einem Trümmerkegel auch eine Halle zur Verfügung. Suchen, Teamworkaufgaben und Anzeigeübungen forderten uns bis in den späten Nachmitttag.

06.11. Übung im Betonwerk

Wir genießen das Werk gerade bei solch einem Schmuddelwetter, da sich drei Hallen ebenso zum Austoben anbieten, wie die riesige und mit wunderbaren Verstecken verbaute Freifläche.

05.11. Bestandene Flächenprüfung bei der BRH RHS Lindau

Wir gratulieren unserer Hundeführerin Melanie Klein mit Einstein ganz herzlich zur bestandenen Flächenhauptprüfung! Spitze gemacht - weiter so ihr zwei! Ein herzliches Dankeschön geht an die Lindauer Kollegen und an Volker Marx für das faire Richten.

05.11. Flächenübung

Heute standen für einige Teams prüfungsnahe Suchen an. Zwischendurch kübelten wir, wiederholten Teile von Unterordnungselementen und schickten unsere Hunde mit "Voran" geradeaus. Ein rundum gelungener Tag der mit einem Besuch bei McDonalds ein würdiges Ende fand.

28.10. bis 31.10. Internationale Trainingstage bei der Feuerwehr Traun (Österreich)

Toni, Doris, Amrei & Esther nahmen an den abwechslungsreichen Übungstagen teil. Zwei Fremdgelände pro Tag sind schon etwas ganz Besonderes und somit vertieften wir Übungsziele frei nach dem Motte die Wiederholung bringt den Erfolg. Überwiegend Trümmergelände erwarteten uns, ebenso war an einem Tag die Flächensuche angesagt. Zum Schluss rundete das Gerätetraining und etwas Unterordnung das Programm ab. Vielen Dank an die Rettungshundestaffel der Feuerwehr Traun für die rundum gelungene Veranstaltung mit bester Verpflegung und netten Gesprächen.

30.10. Flächensuche

Freie Suchen, Kübeln, Verbellübungen - ein bunt gemischter Trainingstag.

23.10. Übung in einer Ziegelei

Im ersten Durchgang erfreuten sich die Vierbeiner heute an vielen Helfern, während danach noch gezielt Übungsschwerpunkte verfolgt wurden. Das sehr individuelle Training brachte jeden Hund in seinen "Schwächen" etwas weiter.

 

22.10. Flächen- und Gebäudetraining

Im dichten Wald konnten wir heute ebenso spannende Sachen trainieren, wie in den Kasernengebäuden. Alle meisterten ihre Aufgaben prima und somit fuhren wir, mit wertvollen Erfahrungen reicher, am späten Nachmittag nach Hause.

22.10. Erfolgreiche Trümmerhauptprüfungen

Monika mit Bambam und Renate mit Chaya haben heute ihr Trümmerprüfungen bestanden - herzlichen Glückwunsch euch beiden - prima gemacht! Jetzt geht es in großen Schritten in Richtung Einsatzfähigkeit Trümmer. Ein ganz großes Dankeschön an die BRH RHS Rottweil, die wieder mal ganz schnell und unkompliziert Prüfungsplätze zur Verfügung gestellt hat und an Volker Marx für das angenehme Richten!

19.10. Trümmervorprüfung in Ulm

Renate und Chaya haben heute erfolgreich ihre Trümmervorprüfung bestanden. Herzlichen Glückwunsch euch beiden - klasse gemacht!!! Vielen Dank an Ulrike & Amrei von Ulm für diese Möglichkeit!

 

16.10. Erfolgreiche BH

Doris hat heute mit Nemo erfolgreich die BH bestanden. Herzlichen Glückwunsch euch beiden - spitze gemacht! Die erste Hürde in Richtung Rettungshund ist somit gemeistert. Wir danken dem HSV Vaterstetten, dass Doris die Möglichkeit hatte dort zu üben und Prüfung zu laufen!

16.10. Trümmerübung

Traumhaftes Herbstwetter erwartete uns heute. Und so verflog der Tag mit Suchen, Suchen und nochmals Suchen wie im Flug. Die "Kleinen" hatten auch noch jede Menge zu begehen und die Profis durften bei Schlauchanzeigen ihr feines "Näschen" unter Beweis stellen.

15.10. Orientierungsübung mit der BRH RHS Ulm

Amrei lehrte heute Orientierung in Theorie & Praxis. Die Grundlagen mit Karte & Kompass und GPS vermittelte Amrei so gut, dass wir im Nu das Erlernte im Wald unter praktischen Bedingungen üben konnten. In geraden Linien durch's Unterholz zu laufen erfordert doch den korrekten Umgang mit den Hilfsmitteln. Alle kamen wieder erfolgreich aus dem Dickicht. Amrei - herzlichen Dank für diesen spannenden Nachmittag! Wiederholung folgt - dann im Dunkeln. Zur Belohnung ging es danach zum chinesichen Buffet :o).

09.10. Trümmerübung in der Bauschuttdeponie

Eine gelungene Übung zeichnete sich heute bei bestem Herbstwetter ab. Die Youngsters hatten jede Menge verschiedene Untergründe, auf denen sie ihre Begehbarkeit unter Beweis stellen durften, während die alten Hasen in anspruchsvollen Suchen ihr Können zeigten.

02.10. Flächenübung die Zweite

Wie angekündigt folgte am Sonntag die Fortsetzung - erneut wurde gekübelt, Unterordnung perfektioniert und im Dunkeln gesucht. Gerade für die Youngsters eine tolle Erfahrung Menschen einmal nicht im Hellen im Wald zu finden. Alle haben die Aufgaben prima gemeistert.......

30.09. Flächenübung

Ein Gesamtpaket in Sachen Hundeausbildung erwartete uns heute. Unterordnung, Kübeln, Suchen, Orientierung etc. - bis spät in die Nacht übten wir fleissig. Fortsetzung folgt am Sonntag.....

Willkommen Isa

Wir haben Staffelzuwachs :o) - Isa, ein kleiner Beauceron, verstärkt mit Stephan nun unsere Truppe. Nachdem Isa sich neulich am Theorietag in Geduld üben musste, konnte sie heute an ihrem ersten richtigen Training teilnehmen - mit gerade einmal 11 Wochen - prima gemacht ihr beiden. Wir wünschen euch für die Zukunft alles Gute für die Rettungshundearbeit und viel Spaß während der Ausbildung.

25.09. Trümmerprüfung in der Schweiz

Wir gratulieren ganz herzlich Esther mit Fussl zur bestandenen Wiederholungsprüfung in den Trümmern! Ein ganz dickes Dankeschön an die BRH RHS Teamdogs für die Bereitstellung des Prüfungsplatzes und an Susi als LR für die spannenden Prüfungsaufgaben!

Bild: Claudia Kunz (Danke für die vielen schönen Prüfungsbilder Claudia!)

24.09. Theorietag

Vom Morgen bis zum Abend trugen verschiedene Referenten Themen aus dem Qualitätshandbuch des BRH vor. Am Abend rauchten uns die Köpfe, aber der Tag hat sich gelohnt - wir haben alle Vieles gelernt und Neues erfahren! Viel Erfolg den Teilnehmern bei der baldigen theoretischen Einsatzüberprüfung....

17.09. Mitwirkung am Aktionstag der Feuerwehr FFB

Ein paar Impressionen vom Großen Aktionstag der Feuerwehr Fürstenfeldbruck e.V.
Toll war es - Danke an alle Beteiligten, Helfer, die Feuerwehr Fürstenfeldbruck, die Bergwacht Bad Tölz & natürlich alle Besucher die trotz Regen gekommen sind. Wir freuen uns jetzt schon auf 2018!

16.09. Erfolgreiche Vorprüfungen

Unsere Hundeführerinnen Monika Stockbauer und Melli Klein konnten heute zeigen was in ihnen steckt - beide bestanden die Vorprüfung - herzlichen Glückwunsch hierzu. Monika in der Sparte Trümmer und Melli in der Sparte Fläche! Spitze gemacht ihr beiden - weiter so! Ein Vergelt`s Gott an Ulrike und Amrei von der Ulmer Staffel und den fleissigen Helfern, die brav "Opfer" spielten.

10.09. & 11.09. Übungen im Kieswerk

Wie fast jedes Wochenende, so übten wir auch an diesem gleich zwei Tage hintereinander. Witzigerweise hatten wir zwei große Kies- bzw. Entsorgungsfirmen, die uns ihr Areal zum Üben gaben. Neben den gängigen Trainingszielen probten wir die Geräte und Teamworkaufgaben für den Aktionstag kommende Woche.

04.09. Übung in der Bauschuttdeponie

Vertrümmerungen, verschiedene Versteckmöglichkeiten (von der Papiertonne bis zum einbetonierten Schacht), Ablenkungsgerüche in Form von Biomüll, Hausmüll und vielem mehr, forderten uns und boten uns einen lehrreichen und spannenden Übungstag.....

28.08. Übung in einer Entsorgungsfirma

Über 33° Celsius hielten uns heute nicht von einem schönen Übungstag ab. Die Teams waren trotzdem hochmotiviert und wir hatten zum Glück ein großes, überdachtes Areal, durch welches die Sonnenstrahlen nicht durchdringen konnten. Verschiedene Ablenkungsgerüche und unterschiedliche Untergründe forderten uns. Super war`s und viel gelernt haben wir auch :o).

20.08. Übung im Bauhof

Gleich zu Beginn durften unsere Hunde heute einmal Kinder finden - für manche eine neue "geruchliche" Erfahrung. Vielen Dank Manu, dass deine Nichten und Neffen so geduldig ausgeharrt und mitgemacht haben :o). Im weiteren Tagesverlauf standen Suchen, Teamworkaufgaben und Einzelelemente der RH-Arbeit auf dem Programm. Nach so einen straffen Programm haben wir uns alle am Abend in der Eisdiele einen Becher gegönnt, obschon das Wetter nicht mehr allzu sommerlich war :o).

14.08. Übung in Kasernengebäuden

Suchen mit vielen Helfern, (fast) dunkle Kellerräume, Anzeigentraining und so manch anderes standen heute an. Die vielen Übungen der letzten Wochen zahlen sich aus - die Hunde machen merkbare Fortschritte und die Hundeführer natürlich auch :o).

13.08. Trümmer- und Gebäudeübung

Auf einem neuen Gelände durften wir heute viele neue Verstecke "testen". Raffinierte Möglichkeiten brachten unsere Teams weiter voran - wir wollen wieder kommen, denn leider haben wir nur einen Bruchteil der Versteckmöglichkeiten geschafft, hätten wir doch noch gerne mehr ausprobiert, aber jeder noch so schöne Übungstag geht irgendwann zu Ende......

07.08. Suchaufgaben & Teamwork

Heute stand so allerlei auf dem Programm :o).

06.08. Flächenübung in die Nacht hinein.....

Heute durften sich alle mal in der Fläche an realitätsnahe Gebiete (Dornen, Brombeerhecken, meterhohes Gras, Dickicht etc.) wagen und bei längeren Suchen ihr Können unter Beweis stellen. Gar nicht so einfach und bequem nachts im Dunkeln auf fremden Gebiet, aber viel gelernt und mit neuen Input kurz vor 24 Uhr nach Hause gefahren :o).

01.08. bis 05.08. Trümmerübung in den Tritolwerken/Österreich

30.07. Trümmer-, Gebäude & Flächenübung

Wir durften heute auf einem sehr weitläufigen Areal üben - hierfür bedanken wir uns bei der Firma Thaler ganz herzlich! Es bot sich eine Mischung aus Kieswerk, Bauschuttdeponie, Recyclingfirma, Gebäuden und Fläche (hier im Speziellen die Uferrandsuche). Bei diesen vielfältigen Möglichkeiten fällt es zunächst schwer sich zu entscheiden, welche Übungsziele man verfolgen soll - am liebsten Alle gleichzeitig :o). Wir kommmen wieder, da die Versteck- und Ausbildungsmöglichkeiten schier unendlich erscheinen.

 

24.07. Trümmerübung auf dem Gelände der BRH RHS Rottweil

Den kompletten Tag über trainierten wir sehr viele Elemente der Rettungshundeausbildung - so unter anderem Grob- und Feinsuchen, Prüfungssuchen, einsatzrelevante Elemente und Vieles mehr - am Abend fuhren wir müde, aber sehr zufrieden nach Hause.....

23.07. Trümmerübung auf einem Lagerplatz

Ganz besondere Versteckmöglichkeiten forderten unsere Hunde heute und schulten im Besonderen die Ausarbeitung von schwieriger Witterung. Die alten Hasen zeigten sich routiniert souverän und die Youngsters überzeugten durch ihren Arbeitswillen.

18.07. Trümmerübung & Sommerfest

In drei Gruppen trainierten wir heute effektiv im Rotationsprinzip an mehreren "Schadensstellen", um die Abwechslung für Hund und Hundeführer zu gewährleisten. Führigkeitsaufgaben, Unterordnungseinheiten, Suchen auf realitätsnahen Trümmern etc. - es war viel geboten. Der Tag endete für uns beim gemeinsamen Sommergrillen.

12.07. Training im Kieswerk

Trotz hochsommerlicher Temperaturen trainierten wir am Sonntag im Kieswerk. Unser Jüngster, der kleine Kito - zeigte bei seinen Suchen große Begeisterung und vergaß in seiner selbstständigen Art fast, dass Renate eigentlich auch dazu gehört. Seine große Neugier, das problemlose Begehen aller Untergründe und seine enorme Begeisterung für Menschen prädestinieren ihn für diese Ausbildung.

Herzlich Willkommen Kito

Renate besitzt seit ein paar Wochen einen bezaubernden Aussienachwuchs - den black bi Rüden Kito. Durch seine Art hält er sowohl Renate als auch Chaya ganz schön auf Trab. Der kleine Mann weiß eben jetzt schon was er möchte. Spielerisch wird er nun an seine künftigen Aufgaben als Rettungshund herangeführt. Wir sind auf die Entwicklung schon ganz gespannt und wünschen den beiden viel Spaß und Erfolg in der Ausbildung.

19.06. Schnuppertag

Viele neugierige Zwei- und Vierbeiner verbrachten heute einen interesssanten Schnuppertag bei uns. Unterordnung, Gewandheit, Geräte, erste Schitte der Nasenarbeit, Kübeln und vieles mehr stand auf dem Programm. Wir haben viele talentierte Teams gesehen und hoffen euch bei uns auf Dauer begrüßen zu dürfen.

18.06. Flächenübung

Eine Mischung aus Praxis und Theorie ( Möglichkeiten mit dem GPS, Funk, Einsatzgepäck etc.) begleitete uns durch den Abend. Eigentlich war ab Beginn der Dunkelheit noch zusätzlich eine Flächeneinsatzübung geplant, nur leider spielte der Wettergott nicht mit und vermasselte mit schweren Gewittern unser Vorhaben. Aber das holen wir bald nach....

04.05. bis 06.05. Wochenende auf dem IRO Gelände in Schöneben

Wir haben Trümmer, Fläche, Nachtsuchen und Detachieren geübt. Trotz intensiven Arbeitens war es ein sehr harmonisches und erfolgreiches Wochenende. Wiesmadern wir kommen wieder.....

21.05. bis 28.05. Internationale Trainingswoche in der Schweiz/Epeisses

Esther nahm mit Gimli eine Woche lang am internationalen Trümmertraining der Redog teil. Um die 200 Personen aus allen möglichen Ländern (USA, Australien, Columbien, Japan, Jordanien, Europe etc.) und ca. 135 Hunde übten auf einem groß angelegten Militärgelände. Schadensstellen aus Erdbebenregionen der Welt boten realistische Trainingsgebiete, auf denen gesetzte Übungsziele für diese Woche verfolgt wurden. Neben ausführlichen und praxisbezogenen Theorieeinheiten beispielsweise über Witterungsverhalten, den korrekten und sicheren Aufbau von Trümmerübungen, Beispiele aus Realeinsätzen und vieles mehr, gab es auch das ein oder andere Schmanckerl, wie das Abseilen mit anschließender Suche oder Einsatzübungen bei Nacht unter Flutlicht. Die Redog vermittelt einen internationalen hohen Standard in der Trümmerausbildung und für uns war es eine Bestätigung der Philosophie, die wir schon seit Jahren verfolgen. Eine sehr abwechslungsreiche Woche mit motivierten Leuten auf einem mega genialen Gelände.

Die BRH`ler unter sich....

22.05. Trümmerübung

Am heutigen Tage nutzen wir die großzügige Anlage für prüfungsreife Suchen und Begehungen bzw. Witterungsübungen für die Youngsters. Alle Hunde machten sich prima und wir fuhren zufrieden am Abend wieder nach Hause.

16.05. Flächenprüfung bei der BRH RHS Ulm

Wir gratulieren Esther und Fussl ganz herzlich zur "vorzüglich" bestandenen Prüfung - prima gemacht ihr beiden! Ein herzliches Dankeschön geht an die Ulmer Staffel für die Bereitstellung des Platzes und an Volker Marx für die angenehme Prüfungsatmosphäre.

15.05. Trümmerübung

Geräte, Suchen, Anzeigen - alles stand auf dem Trainingsplan.

IMPRESSIONEN NATURFOTOTAGE

O1.05. Flächenprüfung bei der BRH RHS Zugspitz/Karwendel

Wir gratulieren heute ganz herzlich Renate und Chaya zur bestandenen Wiederholungsprüfung in der Fläche - spitze gemacht ihr beiden! Vielen Dank an die Garmischer Kollegen für die Bereitstellung des Prüfungsplatzes und an LR Susi Tismer für das faire Richten.

01.05. Übung im Betonwerk

Wissen, Spaß und überwiegend gutes Wetter brachte uns heute der Trainingstag.

30.04. Flächenübung


Heute gab es eine ausgiebige, auf den jeweiligen Hund ausgerichtete Übung mit Einheiten von Karte und Kompass.

24.04. Flächenübung

Bei wahrhaftem Aprilwetter wurde heute fleissig im Wald geübt. Sowohl die Anfänger als auch die Fortgeschrittenen kamen voll auf ihre Kosten.

17.04. Übung im Regen

Trotz des schlechten Wetters waren heute alle hochmotiviert und hatten viel Spaß.

02.04. bis 03.04. EA2 in Heidenheim

Renate ist frisch gebackene Einsatzassistentin - herzlichen Glückwunsch!

02.04. Trümmerübung

Heute verbrachten wir einen kompletten Tag auf dem Gelände der BRH RHS Mittlerer Neckar. Die vielfältigen Versteckmöglichkeiten sind eine wahre Rettungshundeoase. Von Hoch- bzw. Tiefverstecken über Tunnelsysteme (teilweise gefüllt - beisielsweise mit Flaschen) bis hin zu komplett verschlossenen Verstecken in unterschiedlichen Trümmerlagen war alles geboten.

31.03. Scheckübergabe der Bundeswehr

Wir danken allen Verantwortlichen  der Offizierschule der Luftwaffe in Fürstenfeldbruck, dass sie unsere Arbeit für Menschen in Not wertschätzen und uns mit einer stattlichen Spende aus der  "Aktion Erbsensuppe 2015" bedacht haben.  Desgleichen wollen wir allen Besuchern des Weihnachtsmarktes danken, die für einen guten Zweck so reichlich diese super Erbsensuppe genossen haben. Die Übergabe der Spende erfolgte Ende März im Rathaus von Fürstenfeldbruck - Monika und BamBam nahmen diese entgegen.

27.03. Trümmerübung

Anstatt Ostereier zu suchen, begnügten wir uns mit menschlicher Witterung :o). Für jedes Team war heute etwas dabei und so übten wir vom Begehen bis hin zur prüfungsreifen Suche eigentlich alles. Am Vormittag konnten Schnupperer mit ihren begabten Hunden in die Materie Rettungshunde eintauchen - wir hoffen euch bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

25.03. Flächenübung

In zwei Gruppen nutzen wir den heutigen Tage für Suchen, Anzeigeübungen und Helferbilder. Leider meinte es der Wettergott nicht so gut - wir fuhren am Abend zufrieden aber etwas durchnässt und ausgekühlt nach Hause - Rettungshundearbeit findet halt bei jeder Witterung statt.

20.03. Theorietag und anschließende Übung im Kieswerk

Vier Referenten (Marina, Renate, Michaela und Esther - einen Dank an Euch) brachten uns am heutigen Tage einige Themen anschaulich und interessant rüber - unter anderem ging es um Trümmerkunde, Versicherungsrecht, Gefahren im Einsatz in der Fläche und den Trümmern. Im Anschluss fuhren ein paar "Wilde" noch ins Kieswerk, um gewisse Übungziele zu trainieren.

19.03. Flächenübung

Den ganzen Tag über nutzen wir die vielfältigen Möglichkeiten im Staatsforst. Hund und Hundeführer zeigten sich bestens motiviert.

05.03. Trümmer- und Flächenübung

In beiden Sparten wurde heute intensiv gearbeitet. Übungsziele in den Trümmern, wie beispielsweise die "Schlitzbestätigung" und prüfungs- bzw. einsatznahe Suchen in der Fläche (in der Dunkelheit) waren nur einige Punkte unseres Ausbildungsprogrammes.

28.02. Übung im Kieswerk

Das Besondere am heutigen Trainingstag war unser Fremdhelfer Ludwig (samt Mama) - gerade einmal 9 Jahre alt zeigte er eine schier unbändige Energie und ein super Durchhaltevermögen. Unermüdlich versteckte er sich für unsere Vierbeiner und suchte sogar neue Verstecke. Prima gemacht Ludwig!

27.02. Theorietag

Von 9°° bis 17:30 Uhr standen spannende Themen auf dem Programm: KIT; Katastrophenschutz; Erste-Hilfe-Hund und Karte/Kompass. Vier verschiedene Referenten, darunter zwei Externe (vielen Dank an Heide und Theresa) brachten spannende Abwechslung an diesem Tag. Von unserer Staffel referierten Esther und Renate. Da wir diesen Tag allen bayerischen BRH Staffeln angeboten hatten, befanden sich Teilnehmer aus unterschiedlichen Regionen im Auditorium und sorgten für regen Austausch. Ein herzliches Dankeschön auch an das THW FFB, dessen Räumlichkeiten wir wieder einmal ganz unkompliziert nutzen durften.

21.02. Übung im Kieswerk

Wir nutzten den Tag für vielerlei Übungselemente. So stand Unterordnung, Kübeln und Suchen auf dem Programm. In dem weitläufigen Gelände kommen Jung und Alt auf ihre Kosten. 

19.02. Flächen- und Orientierungsübung

Von kleinen Suchen über Übungen mit Kompass bis hin zur Orientierungsarbeit im Dunkeln stand heute Abend alles auf dem Plan.

13.02. Gebäudesuchen

In zwei Gruppen konnten wir heute wunderbar in alten Kasernengebäuden parallel üben. Grobsuchen, Finden in Entfernung vom HF beispielsweise über mehrere Stockwerke verteilt sind dort ebenso möglich, wie Fein- und Leinensuchen mit verdeckten Helfern und unterschiedlich intensiver Witterung. Für jedes Übungsziel war somit etwas dabei und wir nutzten den Tag bis kurz vor Dunkelheit.

Zuwachs auf vier Beinen

Nachdem Esther leider letztes Jahr ihren Moses gehen lassen musste, tritt nun Gimli in seine Fußstapfen und meisterte sein erstes Training heute ganz prima. Der kleine Zwerg ist ein Malinois und gerade einmal 9 Wochen. Wir wünschen den beiden viel Spaß bei der Arbeit und sind auf die zukünftige Entwicklung des Teams sehr gespannt.

 

07.02. Trümmerübung

Allerlei Verschiedenes stand heute auf dem Trainingsprogramm. So übten sich die Anfänger im Begehen unterschiedlicher Untergründe, Fortgeschrittene vertieften Elemente der Suche und die Profis feilten an Details. Eine rundum gelungene Übung und der Föhn ließ die Temperaturen angenehm steigen.

30.01. Flächenübung

Nachdem uns am letzten Wochenende das Blitzeis die Übung vermasselt hatte, trainierten wir heute wieder bei bestem Frühlingswetter.  Einstein suchte zum ersten Mal eine Stunde lang in der Fläche - nicht nur er, sondern auch die zugehörige Hundeführerin und der Suchgruppenhelfer waren hinterher zurecht stolz auf das Geleistete!

Nemo und Kira übten für die Führerscheinprüfung - damit sie in Zukunft auch ohne Doris und Toni zur Übung kommen können.

16.01. Flächenübung und Pressebesuch

In einem neuen, riesigen Waldstück durften wir uns austoben. Die erste Übungshälfte gestalteten wir in einer Großgruppe und könnten somit den Teams einmal viele Helfer bieten, während wir uns am Nachmittag in Kleingruppen aufteilten, um kürzere Einheiten zu trainieren. Zwei Damen von der Zeitschrift Gustl verbrachten mit uns einige Zeit und wir sind nun schon ganz gespannt auf den Artikel.

09.01. Flächenübung

Am heutigen Tag stand Hundetraining abenso auf dem Programm wie die Schulung der Besitzer mit dem Umgang im Kompass. Auch eine Funkeinheit durfte nicht fehlen und somit gestaltetet sich der Tag als sehr ausgefüllt und abwechslungsreich.

09.01. BRH Fortbildung "Anzeigen im Überblick"

Michaela, Toni und Esther besuchten heute die BRH Veranstaltung bei unseren Rettungshundekollegen in Garmisch. Im Detail wurden die Anzeigearten Bringseln, Freiverweisen und Verbellen besprochen und sowohl auf deren Basics in der Ausbildung wie auf Problemlösungen hingewiesen. Die Referentin Claudia Wagner gestaltete den Tag kurzweilig.

03.01. 1. Übung im neuen Jahr

Wir möchten mit einer tierischen Begrüßung das Jahr 2016 beginnen. Nach dem tragischen Unfalltod von unserem Rusty hat Doris einen neuen Vierbeiner an Ihrer Seite. Der junge Mischlingsrüde Nemo wird von nun ab als Rettungshund ausgebildet und hat sein erstes Training heute schon mit viel Enthusiasmus gemeistert - prima Nemo - weiter so! 

13.12. Trümmerübung

Auf dem anspruchsvollen Gelände der Bauschuttdeponie durften wir uns bei herrlichem Winterwetter austoben. Die Profis nutzten die Gegebenheiten für anspruchsvolle Suchen, während die Youngsters kübelten und erste Schritte in Richtung Menschensuche wagten.

06.12. Erfolgreiche Trümmerprüfungen

Bei herrlichem Nikolauswetter traten Hundeführer von vier verschiedenen Staffeln zur Trümmerprüfung bei LR Achim Friedel an. Wir gratulieren ganz herzlich Melanie mit Einstein zur bestandenen Hauptprüfung und Michaela mit Amie zur bestandenen Wiederholungsprüfung. Ihr beiden habt das klasse gemacht! Ein herzliches Dankeschön an den LR und an die Rottweiler Staffel für die Bereitstellung des Geländes!

05.12. Flächenübung

In mehreren Durchgängen sah man heute gerade bei den Junghunden große Fortschritte. Super, dass wir so begabten Nachwuchs haben.

28.11. Trümmerübung

Etwas weiter entfernt durften wir heute in Hallen und auf Vertrümmerungen ein Training abhalten. Gerade die vollgestellten Hallen boten witterungstechnisch eine Herausforderung für die Hundenasen. Blinde Suchen und gezielte Anzeigen rundeten diesen Übungstag in eises Kälte ab.

22.11. Landesversammlung

Über 60 Teilnehmer aus bayerischen BRH Staffeln trafen sich heute auf dem Fürstenfeldbrucker THW Gelände um die Landesversammlung abzuhalten. Herr Scheidmantel aus dem Innenministerium referierte über den Katastrophenschutz in Bayern und erklärte in diesem Zuge Bestrebungen gewisser Rettungshundequalitätsstandards und daraus resultierender Alarmierungen. Peter Göttert als Landesbeauftragter des BRH von Bayern veranschaulichte anhand einer Powerpoint bildlich den Jahresrückblick 2015. Michaela Kohl wurde als stellvertretende Landesbeauftragte wieder in Ihrem Amt bestätigt. Wir wünschen Allen BRH Aktiven in Bayern weiterhin viel Spaß und Erfolg bei ihren Aufgaben. Ein herzliches Dankeschön geht an Philipp Donath vom THW FFB, der uns wieder einmal ganz unkompliziert die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat!

15.11. Prüfungsvorbereitung

Heute lag der Schwerpunkt auf den Prüfungsteams, welche nochmals spezielle Details übten.

08.11. Training inklusive Schnupperstunden

Heute durften wir bei bestem Herbst- (oder eher Sommer-) Wetter einige Nachwuchsinteressierte begrüßen. Die Hunde zeigten sich überdurchschnittlich begabt und wir freuen uns jetzt schon den ein oder anderen in unseren Kreisen aufnehmen zu dürfen. Nebenbei haben wir natürlich auch noch allerhand trainiert und somit den Tag erst in den Abendstunden beendet.

08.11. BH

Silvia bestand heute mit Leika bei der BRH RHS Zugspitz Karwendel die Begleithundeprüfung. Super ihr beiden - weiter so - die erste Hürde ist gemeistert! Ein herzliches Dankeschön an die Garmischer Kollegen für die Bereitstellung des Prüfungsplatzes und an Claudia Wagner für die faire Beurteilung!

07.11. Flächenprüfung

Esther bestand heute mit Fussl die jährliche Wiederholungsprüfung in der Sparte Fläche. Glückwunsch Euch beiden - klasse gemacht! Ein herzliches Dankeschön geht an die BRH RHS Zollernalb für den Prüfungsplatz und an LR Susi Tismer für das faire Richten!

25.10. Teilnahme bei der Ulmer Tiermesse

Melli und Monika nahmen mit ihren beiden Hunden bei dieser besonderen Veranstaltung teil und unterstützten somit unsere Ulmer Kollegen. Anzeigen, kleine und große Geräte, Suchen und vieles mehr begeisterte das Publikum - wieder einmal wurde der Öffentlichkeit dieses wunderbare Ehrenamt näher gebracht.

24.10. Flächenübung

Wer sagt, dass man auf einer Wiese keine Feinsuche machen kann? Wir haben heute das Gegenteil bewiesen! Mit der entsprechenden Ausstattung und ein bisschen Fantasie lässt sich doch so Einiges machen.Aber auch den Wald haben wir heute nicht links liegen und schöne Flächensuchen absolviert.

Ein gelungener Tag mit perfekten Wetter und lecker Quittenbrot! 

17.10. Übung im Sägewerk

Ein Tag mit überdurchschnittlicher Ablenkung für Mensch und Tier. Freilaufende Hoftiere, arbeitende Handwerker, fahrende Landmaschinen und noch vieles mehr lief parallel zu unseren Suchen ab......aber alle meisterten die Herausforderungen gut.

11.10. Übung in einer Ziegelei

Ein riesiges Out- und Indoorgelände stand uns heute zum Training zur Verfügung. Wir übten fleissig Grob- ; Fein- und Fingersuchen und nebenbei noch ein bisschen Unterordnung.

10.10. Erfolgreiche Vorprüfungen

Doris konnte mit Rusty die Flächenvorprüfung und Melli mit Einstein die Trümmervorprüfung bestehen. Super gemacht ihr beiden! Der nächste Schritt in Richtung Hauptprüfung ist vollbracht - weiter so. Vielen Dank an die Ulmer Staffel für das faire Bewerten! 

Und noch ein Nachtrag zum September..........Flächensichtung

Esther und Fussl wurden von der Ulmer Staffel in einem ca. 165.000 Quadratmeter großen Waldstück nachts gesichtet. Eine unbekannte Anzahl an Vermissten galt es in der großen Fläche zu finden und diese dann freizugeben. Nach über zwei Stunden Suchzeit und dem Fund einer vermissten Person wurde die Aufgabe zur Zufriedenheit der Bewerter erfüllt und Fussl darf nun neben Moses die Ulmer Staffel in Einsätzen unterstützen - klasse gemacht ihr zwei! Einen herzlichen Glückwunsch auch an Julia von der Ulmer Staffel, die an diesem Abend ebenfalls die Sichtung bestand.

05.10. Rettungshundeübung die Zweite

Und gleich nochmal stand an diesem Wochenende eine Übung an. Auf einem alten Schrottplatz fanden wir passende Verstecke für alle Ausbildungsstufen. Am Nachmittag kam sogar die Somne raus und wir trainierten bis in die Abendstunden - schön war`s!

04.10. Gemeinschaftsübung mit befreundeten BRH Staffeln

Eine gut 300.000 Quadratmeter große Waldfläche standen uns neben Kasernengebäuden für einen spannenden Übungstag mit viel Austausch untereinander zur Verfügung. Rettungshnudeführer aus der Zugspitzregion und dem Werdenfelser Land besuchten uns heute - eine  spannende Geschichte! Am Abend gab es noch einen Ausklang beim Mc Donalds wo über den Tag reflektiert wurde.

Monika hat uns mit lecker Panna Cotta verwöhnt - vielen Dank :o)!

26.09. Trümmerübung

Heute verbrachten wir einen wunderbaren Übungstag mit befreundeten Rettungshundekameraden. Es ist immer wieder spannend auch anderen Teams beim Suchen zuzusehen - ein Lernen von- und miteinander. Glücklich und zufrieden traten wir am späten Nachmittag wieder die Heimreise an.

20.09. Flächen- und Trümmerübung

Heute tobten wir uns in einer biotopartigen Fläche aus und ebenso in der dazugehörigen Entsorgungsanlage. Während wir in der Fläche an der Suchmotivation und der korrekten Anzeige arbeiteten, nutzen wir in der Anlage die vielfältigen Möglichkeiten für unsere Trümmerteams. So erwartete uns beispielsweise unter anderem ein riesiger Haufen "Restmüll" von diversen Fast Food Ketten mit geruchlicher und optischer Ablenkung (Knochen, halbe Burger, Pommes etc.) - ideal für Ausbildungszwecke. Ganz besonders begrüßen möchten wir Kira, die Nachwuchshündin von Toni. Sie hatte heute ihre erste Rettungshundeübung und meisterte diese gleich mit Bravour. Willkommen im Team kleine Maus!

12.09. Flächen- und Geräteübung

Bei wunderschönstem Herbstwetter nutzen wir heute die Freifläche für Scan- und Differenzierungsübungen. So arbeiteten sich die Profis durch optische und geruchliche Ablenkungen und bewiesen uns, dass sie doch nur lebende menschliche Witterung verbellen. Der Nachwuchs durfte im Anschluss noch eine Runde Gerätearbeit erledigen. Alle Teams haben prima gearbeitet! 

 

05.09. Rettungshundeübung in der Kaserne

Am heutigen Tage standen uns Gebäude und Flächenareale zur Verfügung. Bei länger andauernden Suchen wurde die Kondition und das Durchhaltevermögen der Mensch-Hunde-Teams gefördert. Alle Aufgaben wurden prima gemeistert und zur "Belohnung" gab es dann noch Pizza für Alle. 

30.08. Rettungshundeübung im Kieswerk

Die Temperaturen waren heute schweißtreibend, aber unsere Hunde arbeiteten trotzdem motiviert. Neben Suchaufgaben galt es Führigkeitsübungen zu meistern und es klappte prima. Zum Glück gab es vor Ort auch noch entsprechende "Wässerungsmöglichkeiten" - im kühlen Nass war der Spaß für die Vierbeiner besonders groß.

Melli besucht BRH Staffelkollegen für ein Training im hohen Norden

Durfte am 22.08.2015 bei der RHS Holstein in Rendsburg mit trainieren. Das Trümmergelände liegt direkt am schönen Nord-Ostsee-Kanal. Bei schönem Wetter und mit netten Staffelkollegen verging die Zeit wie im Flug. Es war sehr interessant auf einem ganz unbekannten Trümmergelände und mit fremden Helfern zu arbeiten. Ein großes Dankeschön an Ausbilderin Kitty.

09.08. Trümmerübung

Ein sehr abwechslungsreiches Programm stand heute auf der Liste der zu erreichenden Übungsziele. Mischwitterung, Helfer dicht nebeneinander, Führigkeit in der Suche aber auch separat, Gerätearbeit, Tiere als Ablenkung in geschlossenen Verstecken und vieles mehr. Am Abend fuhren alle müde, aber zufrieden wieder nach Hause....

07.08. Orientierungsübung

Christiane veranstaltete eine Art Schnitzeljagd mit "Belohnungshappen" an mit Fähnchen markierten Punkten im Gelände, welche mit Hilfe des GPS und dessen vielfältigen Funktionen zu finden waren. Eine lehrreiche Veranstaltung, die mit dem Besuch einer Eisdiele in Bruck endete.

25.07. bis 02.08. BRH Trümmerwoche in der Schweiz (Chur)

Eine Woche lang Trümmertraining pur! In vier Gruppen wurde unter BRH Ausbildern parallel auf dem riesigen Katastrophenschutzgelände in der Schweiz trainiert. Esther nahm mit Fussl teil und vertiefte bereits Erlerntes bzw. nahm neue Elemente in die Ausbildung mit auf. Das Geniale an dem mehrtägigen Event ist, dass durch die häufigen Wiederholungen schnell die Lernziele erreicht werden können. Neben der einsatzrelevanten Praxis gab es vier Theorievorträge, welche beispielsweise von Basics der Trümmerkunde über Thermik bis hin zu Fragestellungen der Ausbildung wie etwa dem sekundären Verstärker reichten. Ein herzliches Dankeschön an die Referenten und Ausbilder des BRH für diese lehrreiche aber auch gesellige Woche!

02.08. Training im Baustoffhof

Ein riesiges Areal und dann noch ein Kaffeeautomat und sanitäre Anlagen - die besten Voraussetzungen für eine abwechslungsreiche Übung. Wir nutzten sie bis uns die Schwüle in die Knie zwang.

Die ganz Eifrigen treffen sich schon morgen wieder um eine Einheit Führigkeit zu trainieren - viel Spaß dabei!

19.07. Trümmer- bzw. Flächenübung und Theorietest

In der Fläche stand heute Motivation der Hunde ganz oben, während in den Trümmern mit Hilfe der "Schlauchausbildung" gezielt wenig Witterung mit der Atemluftkomponente trainiert wurde. Zwei unserer Hundeführer durften sich noch dem Theorietest unterziehen, welcher Vorraussetzung für die Einsatzreife ist.

16.07. Rettungshundeübung der besonderen Art

In der Atemschutzanlage der Freiwilligen Feuerwehr in München Pullach war heute Teamwork gefragt. Mit Dämmerlicht und lauten Hintergrundgeräuschen war ein enger Parkour für Hundeführer samt Hund zu bewerkstelligen. Im Anschluss an dieses stressige Event ging es gleich ab in die Suche. Unsere Hunde haben das super gemeistert!

Melli schildert den Abend so: "Das war ein cooles Erlebnis - die Übung in der Atemschutzanlage mit anschließender Besichtigungstour durch die Feurwehr - danke an Wolfgang!"

12.07. Flächen- und Orientierungsübung und Theorie Erste-Hilfe-Hund

Was ein inhaltsreicher Tag - Hundearbeit, praktische Orientierung mit GPS im Wald und eine Theorieeinheit mit Praxis zum Ausklang eines langen Übungstages. Es gibt viel zu tun - in jeder Hinsicht - deswegen sind wir Alle so fleissig :o).

04.07. Orientierungsübung bei der BRH RHS Zugspitz/Karwendel

Es nahmen an diesem Trainingstag auch Staffelmitglieder von uns teil.......folgende Eindrücke wurden gewonnen:

".......wir hatten einen sehr interessanten Tag. Stefan hat sich sehr viel Mühe gemacht für jedes der 4 Teams eine eigene Route auszuarbeiten. Den ersten Wegepunkt mussten wir per Skizze finden (bin ich kläglich gescheitert, habe dadurch gelernt was wichtig ist). Dann folgten Wegepunkte, die per Kompass gefunden werden mussten, dabei hat uns ein Kollege von Stefan unterstützt - wir fanden den Wegepunkt und stellten gefühlt eine Stunde später fest, dass es der Falsche war ( also genau lesen!!). Mit GPS sollten wir dann auch noch einen Wegepunkt finden - das konnte ich mit meinem GPS noch nicht. Insgesamt war es ein gelungener Tag......."

Vielen Dank an Stefan uns seine Staffel für diesen Tag!

28.06. Workshop "Gerätearbeit - Anleiten und Ausbilden im Modul Grundlagen"

Michaela hat heute für den BRH eine Veranstaltung für angehende und bereits vom BRH zertifizierte Ausbilder geleitet. Schwerpunkt war die Entwicklung verschiedener Lösungswege für Probleme bei der Gerätearbeit. Neue Erkenntnisse wurden gewonnen und die Teilnehmer tauschten sich rege über diverse Ausbildungswege und Methoden bezüglich der Gerätearbeit und des Aufbaus dieser aus. Alle Beteiligten freuten sich über dieses Ausbildungsangebot im Süden Deutschlands und wünschen sich eine Fortsetzung dieser Art.

28.06.15 Orientierungsübung

Heute wurde fleißig Karte/Kompass und GPS in Theorie und Praxis geübt.

20.06. Flächenübung

Fokus lag heute auf der Sucharbeit im Dunkeln - im Besonderen für die fortgeschrittenen Teams. Und so mussten unter realistischen Bedingungen um die 80.000 Quadratmeter Wald nach Vermissten durchsucht werden. Alle "Opfer" wurden wohlbehalten gefunden.....

14.06. Trümmer- und Geräteübung

Fleißig wurde heute den ganzen Tag trainiert. Egal ob die Geschicklichkeit auf den Geräten oder die Teamarbeit zwischen Hund und Hundeführer im Trümmerfeld. Gelernt und umgesetzt wurde Vieles.

07.06. Übung

Aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen begannen wir heute bereits um 8 Uhr mit dem Training. Den an das Suchgebiet grenzenden See nutzten wir, um den Hunden "Versteckpersonen" im Wasser zu bieten. Das restliche Gelände bot Möglichkeiten für die Flächen- wie auch die Trümmersuche sowie viele sehr schwer begehbare Bereiche. Je nach Lust und Laune bestand anschließend für die Zwei- und Vierbeiner die Gelegenheit das prächtige Wetter am See zum Relaxen zu nutzen.

06.06. Trümmerprüfungen bei der BRH RHS Rottweil

Unser Staffelmitglied Esther ist heute mit ihren beiden Hunden Fussl und Moses zur Prüfung nach Rottweil gefahren. Beide Hunde überzeugten durch ihre Leistungen und bestanden die Prüfung mit ihrer Besitzerin - klasse gemacht ihr drei! Ein herzliches Dankeschön geht an die Rottweiler Staffel für die Bereitstellung der Prüfungsplätze und an LR Volker Marx für das faire Richten bei hochsommerlichen Temperaturen!

31.05. Training

Da sich der Großteil der Staffel derzeit im Urlaub befindet, trainierten wir heute in einer sehr kleinen Gruppe. Dies machte Suchzeiten von einer Stunde und mehr pro Hund möglich und ließ Zwei- und Vierbeiner ziemlich erschöpft aber zufrieden nach Hause fahren.

31.05. Flächenprüfung bei der BRH RHS Heidenheim

Moses und Esther haben heute im benachbarten Baden-Württemberg den Wald gerockt. Gratulation euch beiden zur bestandenen Prüfung! Ein herzliches Dankeschön geht an die Heidenheimer Staffel für die Bereitstellung des Prüfungsplatzes und an den LR Achim Friedel für das faire Richten.

22. bis 25.05. BRH Trümmertage in Malchin - Christiane war als GF dabei

Die Staffel Vier Tore hat ein sehr abwechslungsreiches Training angeboten, die Tage wurden voll genutzt. So gab es neben dem Einbringen in höhere Stockwerke per Teleskoplader als Highlicht auch mehrere Trümmerlagen zu beurteilen und bearbeiten. Trainiert wurde in Malchin und Neubrandenburg. Als Zuckerl konnte man mit Hund am Abend eine kleine Bootstour auf der Peene machen.

23. & 24.05. Trümmerübung in Weeze

Unsere Hundeführerin Esther ist mit Moses und Fussl zu einem BRH Trümmerwochenende in den Norden gefahren. Die Reise hat sich voll rentiert. An 4 "Schadensstellen" wurde 2 ganze Tage trainiert. Die Teilnehmer kamen bundesweit, um dieses gigantische Areal nutzen zu können. Es bietet alles, was ein Trümmerherz begehrt und fordert die Hunde unter realistischen Gegebenheiten. Neben der ganzen Hundearbeit kam auch die Geselligkeit nicht zu kurz - und somit konnten neue Kontakte geknüpft werden und ein reger Austausch stattfnden. 

14.05. Flächen- und Orientierungsübung

In einem abwechslungsreichen Waldgebiet konnten wir heute von Suchen über Anzeigeübungen hin zu Führigkeitsaufgaben sämtliche Elemente der Flächenausbildung trainieren. Praktische Übungen in Karte und Kompass rundeten den Tag ab. 

09.05. Flächen- und Gebäudesuche

Heute war wieder mal ein besonders abwechslungsreicher Übungstag. Nach einer kleinen unangekündigten Einsatzübung waren alle wach und wir teilen uns zum Training in zwei Gruppen auf. Die Fläche bot nicht nur Zecken sondern auch Windbruch, Wildschweine und Rehe, in den Gebäuden entdeckten wir uns bis dahin unbekannte, interessante Versteckmöglichkeiten und nutzen den stockdunklen Keller. Die Arbeit mit dem Gartenschlauch stellte eine für die meisten Hunde bisher unbekannte Herausforderung dar, die sie prächtig meisterten.

01. & 02.05. Trümmerübung in Heilbronn

Zwei Tage lang durften wir uns auf dem genialen Gelände der BRH RHS Unterland austoben. Die Anzahl an Versteckmöglichkeiten konnten wir in den beiden Tagen nicht komplett ausnutzen, so groß war die Auswahl! Der Trümmerkegel bietet neben sehr schwer begehbarem Untergrund Verstecke, welche mehrere Meter unterhalb der Erde liegen - zudem ein Röhrensystem von 120 Metern. Die Möglichkeiten für die Ausbildung sind hier schier grenzenlos und somit nutzen wir auch den zweiten Tag bis in die Abendstunden. Ein herzliches Dankeschön geht an Günter von der Unterländer Staffel, der die Buchung im Vorfeld so unkompliziert ermöglicht hat. 

25.4.2015 Probeprüfungen
Heute bestand für die bayerischen BRH Rettungshundestaffeln die Möglichkeit ihren zwei- und vierbeinigen "Nachwuchs" im Rahmen einer "Probeprüfung" auf die anstehende erste Rettungshundeprüfung vorzubereiten. Von der Anmeldung beim Leistungsrichter bis zum richtigen Verhalten des Hundeführers bei einer Anzeige wurde alles durchgespielt als wäre es eine richtige Prüfung.
Am Abend waren sich die Beteiligten einig: Es hat sich gelohnt, die Teams haben dazu gelernt und hoffentlich ist auch die Nervosität vor der ersten Prüfung etwas geringer, weil die Hundeführer wissen, was auf sie zukommt!

Finde die Person :o) !

25.04. Trümmereinsatz in Nepal

Hünxe, 25. April 2015 – Nach dem schweren Erdbeben in Nepal reisen Helfer des Nothilfe-Bündnisses „Aktion Deutschland Hilft“ in die Katastrophenregion. So wird morgen Nachmittag ein Vorausteam des Bündnismitglieds „Bundesverband Rettungshunde“ vor Ort eintreffen. Viele Mitgliedsorganisationen sind zudem seit Jahren mit Länderbüros in der Region vertreten – darunter AWO International, ADRA, CARE und World Vision. Diese betreiben langjährige Entwicklungsprojekte und können nun schnell Nothilfe für die Betroffenen des Erdbebens leisten. „Unsere Mitarbeiter vor Ort berichten von dramatischen Zerstörungen und schwierigen Zugangswegen“, sagt Birte Steigert, Pressesprecherin von Aktion Deutschland Hilft. „Wir werden in hohem Maß humanitäre Hilfe leisten müssen. Hierfür benötigen wir dringend Spenden der Bundesbürger.“

Das Beben der Stärke 7,9 ereignete sich am Samstag um 11:56 Uhr Ortszeit in der Nähe der Hauptstadt Kathmandu. Die Erschütterung soll mehr als eine Minute angedauert haben. Laut Polizei sind mindestens 400 Menschen ums Leben gekommen. Weitere Todesopfer werden befürchtet. Es soll sich um das schlimmste Erdbeben in Nepal seit 80 Jahren handeln. Das Beben und die zahlreichen Nachbeben waren auch in den benachbarten Ländern Indien und Pakistan zu spüren.

Zwischenzeitlich soll Nepals einziger Flughafen gesperrt gewesen sein. Laut einiger Bündnismitglieder können mittlerweile jedoch wieder Flugzeuge landen. Dies ist für die nun anlaufenden Nothilfemaßnahmen von großer Bedeutung.

SPENDEN

Stichwort „Erdbeben Nepal“
Spendenkonto 10 20 30, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00
Spendenhotline: 0900 55 102030 (gebührenfrei aus dem dt. Festnetz,. Mobilfunk abweichend) oder Online: www.aktion-deutschland-hilft.de

Charity-SMS: SMS mit ADH10 an die 8 11 90 senden (10 Euro zzgl. üblicher SMS-Gebühr, davon gehen direkt an Aktion Deutschland Hilft 9,83 EUR); alternativ können auch fünf Euro gespendet werden, indem ADH5 an die 8 11 90 gesendet wird (in diesem Fall gehen 4,83 an Aktion Deutschland Hilft)


 

 

18.04. bis 19.04. ZF 2 a in Ulm

Christiane und Esther sind nun offiziell Gruppenführer - herzlichen Glückwunsch an Euch beide!

 

 

18.04. Trümmerübung

Heute war die Kreativität aller Beteiligten schier nicht zu bremsen.
Mittels diverser Planen wurden aus eigentlich witterungstechnisch einfachen Verstecken richtige Herausforderungen für die Hundenasen. Bambam lernte das Suchen sowie Anzeigen an der Leine kennen und Einstein ließ sich kaum mehr bremsen, die Wippe immer wieder zu bewältigen.Neben der versteckten Person standen nicht nur Menschen herum sondern auch Hunde und Fleisch wurde ausgelegt. Doch unsere Hunde konzentrierten sich souverän auf ihren Job und ließen sich nicht ablenken!

 

12.04. Übung auf der Bauschuttdeponie

Bei genialem Wetter verbrachten wir einen Tag auf dem anspruchsvollen Gelände und trainierten fleissig in zwei Gruppen. Zu Beginn definierten die Ausbilder Übungsziele, welche in mehreren Durchgängen "bearbeitet" wurden. Denn nur wer sich an seine Schwachstellen rantraut wird irgendwann in allen Bereichen gut...........vielen Dank an Amrei von der BRH RHS Ulm für das tolle Foto!

06.04. Flächenübung

Am heutigen Tage durften wir uns in einem neuen Waldareal austoben und fanden neben dicht bewachsenen Ecken auch eine heideartige Landschaft vor, welche unsere Teams forderte. Die alten Hasen durften sich in Suchen üben, während für den Nachwuchs überwiegend Motivation durch und am Helfer auf dem Programm stand. Zwei befreundete Rettungshundekollegen von der BRH RHS Zugspitz-/Karwendelregion waren ebenso mit von der Partie. Ein Führigkeitsdurchgang rundete den Übungstag ab.

Bilder copyright S. Kutz

03.04. Trümmerübung

Der Feiertag überraschte uns mit wunderschönen Wetter und somit übten wir bis abends auf dem Kegel der BRH RHS Mittlerer Neckar. Zusammen mit befreundeten Kollegen dieser Staffel verbrachten wir einen genialen und lehrreichen Tag und fuhren mit einem sehr zufriedenen Gefühl wieder nach Hause. Ein herzliches Dankeschön an Peter, der es uns ermöglicht hat auf diesem tollen Gelände zu trainieren.

29.03. Gewandheitsübung und Jahreshauptversammlung

Gerätearbeit und Detachieren standen heute auf dem Programm. Die Interaktion zwischen dem Menschen und seinem Hund wird in diesem Bereich gefördert und gegenseitiges Vertrauen geschaffen. Im Anschluss trafen wir uns im Bürgerhaus in Emmering zur JHV - viel Positives gab es über unsere Staffel zu berichten - auf ein ebenso erfolgreiches Jahr 2015!

22.03. Trümmerübung

In kleiner, aber feiner Runde trainierten wir heute den ganzen Tag auf dem Kegel der BRH RHS Rottweil e.V.. In mehreren Kurzdurchgängen hatten die Hunde heute überwiedgend eines - und zwar Spaß! Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten kam der Mittagstisch auch nicht zu kurz und sorgte für Vergnügen unter uns. Ein herzliches Dankeschön an Ute Wiedemer von der Rottweiler Staffel, dass wir einen so erlebnisreichen Tag dort verbringen durften!

14.03. BRH Verbandstag in Frankfurt/Mörfelden

Michaela und Esther machten sich auf die Reise nach Hessen, um dort am Verbandstag unserer Dachorganisation teilzunehmen. Neben Wahlen standen weitere Themen, wie etwa die neue Prüfungsordnung und Zukunftsgedanken des BRH, auf der Tagesordnung. Alte Bekanntschaften wurden gepflegt und Neue geschlossen.

08.03. Flächen- und Trümmerübung

Heute übten wir den ganzen Tag in zwei Gruppen mit befreundeten Rettungshundekollegen anderer, organisationsübergreifender Staffeln. Für die Trümmerteams boten sich willkommene Ablenkungen an - wie beispielsweise Berge von Fastfoodresten, alte Matratzen, Möbel usw. Die Flächenteams durften sich in einer biotopartigen Landschaft austoben - insgesamt ein langer, aber sehr effektiver und schöner Übungstag.

28.02. - Gemeinschaftsübung mit der RHS Isar e.V.

In zwei Gruppen nutzen wir das tolle Gelände für Gebäudesuchen. Tiefverstecke mit wenig Witterung, Hochverstecke mit diffuser Witterung, halbgeschlossene oder komplettgeschlossene Verstecke - alles war möglich. Im Keller erwartete unsere Teams vor allem ein Spiel aus Licht und Schatten - optimal für Übungszwecke. Ein herzliches Dankeschön an unsere Rettungshundekollegen für diesen schönen gemeinsamen Übungstag!

22. Februar 2015 Purer Luxus...
erwartete uns bei der heutigen Übung. Neben dem Trainingswald standen uns zwei sehr große, beheizte Gebäude für die Suchen zur Verfügung. So konnten wir den Hunden einen abwechslungsreichen Ausbildungstag bieten und uns zwischendurch aus dem Schneeregen ins Warme flüchten. Dort bauten wir unter anderem die Selbstständigkeit der Junghunde aus, die ohne Unterstützung durch ihre Hundeführer ganze Etagen mit 20 und mehr Räumen absuchten und dies sehr gut meisterten! So macht Training auch bei schlechtem Wetter Spaß!

 

Und noch ein Einsatzassistent mehr...

Christiane war am Wochenende zwei Tage lang auf der ZF1 in Ulm. Nun hat unsere Staffel - neben Michaela und Esther - noch einen dritten Zugführerassistenten.

14.02. Flächenübung mit einer befreundeten Staffel

Heute hatten wir Gäste von der BRH RHS Zugspitz- / Karwendelregion - neben Suchen und Trails stand eine Theorieeinheit über Geruchsentwicklung auf dem Programm ebenso wie praktische Übungen mit Kompass im Wald. Natürlich kam der gemeinsame Austausch nicht zu kurz - wir freuen uns, wenn wir unsere Kollegen aus der Region Garmisch bald wieder sehen.

08.02. Übung im Betonwerk

 

06. bis 08. Februar - ZF 2b in Hünxe

Christiane und Esther nahmen an dem Lehrgang im Ausbildungszentrum des BRH teil. Die Kerninhalte waren Recht- und Versicherung sowie Aufbau des Katastrophenschutzes. In theoretischen und praktischen Einheiten wurde zwei Tage lang Wissen vermittelt - ein Dankeschön geht an die Referenten des BRH!

Übung am 31.01.

Eine Flächenübung in der Dämmerung bzw. Dunkelheit forderte heute unsere Teams. Vieles fällt dort nicht so leicht wie am hellen Tag, muss aber natürlich ebenso geübt werden - finden die meisten Einsätze doch nachts statt.

Übungen der letzten drei Wochen

Wir hatten Flächen-, Trümmer- und Gebäudesuchen und den Schwerpunkt auf der Führigkeit während der Suchen. So durften Sperrgebiete nicht begangen werden, ein Voran über 50 bis 100 Meter sollte ausgeführt werden und noch allerlei andere Aufgaben erwarteten uns während und ausserhalb der Suchen. Anstrengende aber schöne Aufgaben und vor allem der Ansporn noch besser als Mensch-Hunde-Team zusammen zuwachsen war das Ziel und definierten zukünftige Ziele.....

06.01. - Flächenübung

Bei strahlendem Sonnenschein trainierten wir heute den ganzen Tag im Wald.....Revieren, Kübeln, Suchen, Orientierung und vieles mehr standen auf dem Ausbildungsprogramm.

03.01.2015 - erste Übung im Jahr 2015

Aufgrung der Orkanwarnung verzichteten wir heute auf lange Suchen und legten den Schwerpunnkt auf Kurzarbeiten - je nach individuellem Bedarf der einzelnen Teams. Und so wurden fleissig Anzeigen, Helferbilder, mehrere Helfer in kurzer Distanz, Ablenkungen und Leinensuchen trainiert.

Die BRH Rettungshundestaffel FFB wünscht allen

Besuchern dieser Homepage ein Frohes Fest und das

Beste für 2015!

Impressionen vom Christkindlmarkt

An insgesamt 8 Tagen betreuten wir einen Stand am Brucker Christkindlmarkt. Wir danken allen Spendern und Einkäufern für unsere Unterstützung! Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Organisatoren Melanie und Monika und an alle Helfer unserer Staffel!

WIR SIND IN FÜRSTENFELDBRUCK AM BRUCKER

CHRISTKINDLMARKT (VIEHMARKTPLATZ) MIT EINEM

STAND!!!!!

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen uns zu

besuchen. Wir informieren Sie gerne über uns und

unsere Arbeit!

Unser Stand ist besetzt an folgenden Tagen: 12.12. bis 14.12. & 19.12. bis 23.12.! Samstag und Sonntag jeweils von 13°° bis 20°° Uhr!

07.12. Übung im Kieswerk

Heute lag der Schwerpunkt auf den Nachwuchshunden, welche individulle Förderung durch unterschiedliche Übungsziele erhielten. Je nach Bedarf wurde beispielsweise an der Anzeige, der Anzeigeform, der Suchart und vielem mehr gearbeitet.

Mitgliedschaft beim BRH

Vom Präsidium kam die Meldung, dass unsere Staffel als endgültiges Mitglied beim BRH (Bundesverband Rettungshunde e.V.) aufgenommen worden ist - wir freuen uns sehr, nun dem grössten rettungshundeführenden Verband in Deutschland anzugehören!

30.11. Theoretische GPS Einweisung

Heute trafen wir uns in Fürstenfeldbruck, um eine ausführliche, sehr informative und spannende Unterweisung von Christiane zu erhalten. Die Basics wurden ebenso vermittelt, wie einsatzrelevante Einstellungen. Nun folgt bald die Praxis mit diesem überaus interessanten Gerät. Vielen Dank an die Referentin!

22.11. BH-Prüfung

Wir gratulieren Rosi und Leska ganz herzlich zur bestandenen BH Prüfung!

16.11. Übung im Betonwerk

Egal ob Antibedrängtraining, Verbellausdauer, Gelassenheitstraining oder was sonst noch anstand - die örtlichen Gegebenheiten eigneten sich wunderbar. Neben Übungen im praktischen Funken und einer theoretischen Wiederholung der verschiedenen Suchtaktiken galt es auch unsere Nachwuchsteams für den bevorstehenden Weihnachtsmarkt fit zu machen.

09.11. Übung in einer Ziegelei

Die warmen Hallen boten sich ebenso zum Trainieren an, wie die großen Freiflächen. Nachdem in der Ziegelei noch gearbeitet wird, konnten wir heute unter realistischen Bedingungen üben (gefährliche Sperrgebiete mit laufenden Maschinen, akkustische und optische Ablenkung, ausgelegtes Futter bzw. Essen im Suchgebiet und in unmittelbarer Nähe zum Helfer etc.). Zudem rundeten kleine Einheiten zm Thema Funken & Orientierung und Kübeln mit dem Hund den Übungstag ab. 

01.11. Übung am Feiertag

Bei wunderschönstem Wetter trafen wir uns heute, um Suchen, Führigkeitsaufgaben und geräuschliche Ablenkung zu üben. Ein arbeitsreicher Tag für uns und unsere Hunde war Allerheiligen.... 

26.10. Flächen- und Gebäudesuchen

Heute durften wir uns auf einem neuen Gelände austoben, welches neben Wald auch noch zwei leerstehende Gebäude beinhaltete. Zudem übten wir uns fleissig in der praktischen Umsetzung von Orientierungs- und Funkaufgaben. Ein herzliches Dankeschön für die schöne Fotocollage an Barbara Hubert!

19.10. Trümmerübung in der Schweiz - die Zweite

Nach der gestrigen Übung in Frauenfeld verschlug es uns heute nach Winterthur. In zwei Gruppen übten wir bis in den späten Nachmittag, bevor wir nach diesem erlebnisreichen Trümmerwochenende die Heimreise antraten. Wir haben viel gelernt, viel erfahren, viel geübt und jede Menge Spaß gehabt. Wir kommen wieder in das tolle Land der zahlreichen zivilen Katastrophenschutzanlagen!

18.10. Trümmerübung in der Schweiz - die Erste

Heute verbrachten wir bei sommerlichen Temperaturen einen Tag auf dem Zivilschutzzentrum in Frauenfeld. Bei einer Vielzahl an Trainingsdurchgängen festigten sich bestimmte Ziele und Neues wurde erlernt. Das Gelände bot zahlreiche Versteckmöglichkeiten auf mehreren Ebenen. Dies war der erste Streich und der Zweite folgt (morgen) sogleich.......

11.10. Übung auf der Bauschuttdeponie

Bei wunderschönem Herbstwetter verbrachten wir einen langen Übungstag auf dem riesigen Areal. Der Schwerpunkt lag heute auf den Nachwuchsteams, welche sich in ersten kleineren Suchen probieren durften. Dieses Arbeiten bis an die eigenen Grenzen zeigte jedem deutlich auf, dass der Weg zu einem harmonisch funktionierendem Rettungshundeteam viel Arbeit und Eigendisziplin erfordert. Erschöpft aber mit allerlei Eindrücken und Ausbildungsratschlägen inklusive Hausaufgaben reicher fuhren wir in den Abendstunden nach Hause. 

11.10. Theorietag in Grainau

Die BRH RHS Zugspitzregion veranstaltete heute einen überaus informativen Theorietag. Externe Referenten - welche über die Notfallseelsorge und den länderspezifischen Katastrophenschutz erzählten - rundeten das interessante Programm unserer Staffelkollegen aus dem Süden Bayerns ab. Gerade für unsere jungen Hundeführer war es abwechslungsreich und spannend. Ein herzliches Dankeschön geht an Regina und ihre Staffel für diesen gelungenen Tag!  

08.10. Übung in Grundschule

Heute durften wir uns in Fürstenfeldbruck in einer Grundschule austoben, welche zwar nicht mehr von Schülern besucht wird, zu unserer großen Freude aber das komplette Inventar aufweist. Und so konnten wir im Suchentraining über mehrere Stockwerke gefüllte Zimmer (Schränke, Tische, Stühle, Kücheneinrichtungen samt Essen, Sofas etc.) nutzen. Das Treppenhaus diente für Führigkeitsaufgaben, welche dem Hund vermitteln sollten, selbstständig zu den Etagen aufwärts oder abwärts zu laufen. Ein lehrreicher Übungstag neigte sich in den späten Abendstunden dem Ende zu.  

05.10. BH-Prüfung

Schon wieder ein Grund zu feiern! Heute haben Melli und Einstein die BH geschafft - herzlichen Glückwunsch an Euch beide!

04.10. BH-Prüfung

Heute haben Monika und BamBam die BH Prüfung bestanden! Herzlichen Glückwunsch euch beiden - die erste Hürde in Richtung Rettungshund ist gemeistert!

28.09. Trümmerübung

Heute forderten wir unsere Hunde bezüglich der zu suchenden Witterung stark - beispielsweise in Folien ummantelte Helfer, "Opfer" in verschlossenen Kofferräumen, Hochverstecke mit diffuser, teils in alle Richtungen sich ausbreitender Witterung usw.. Zwei Fremdhelfer rundeten unseren schönen Übungstag perfekt ab - Dankeschön!

Bitte mitmachen!

An ALLE Homepagebesucher - macht mit bei unserem Projekt: Machen Sie unsere Rettungshunde sichtbar! Durch das geniale Konzept von NOWIHELP kann es möglich werden, dass unsere Hunde bald mit Kenndecken ausgestattet sind - so wie diese beiden Vierbeiner unserer Ulmer Kollegen auf dem Foto.

Genauers erfahrt ihr unter: http://www.nowihelp.de/

Also nicht zögern, ein paar Minuten Zeit investieren, registrieren lassen, unser Projekt unterstützen und ihr habt uns riesig geholfen!!!!

BRH Landesübung Bayern

In der Lindauer Region richtete die dort ansässige BRH Rettungshundestaffel die diesjährige Landesübung aus. Ziel war sowohl einen Austausch der bayerischen BRH Staffeln zu fördern, ebenso aber auch organisationsübergreifende Zusammenarbeit. Somit bildeten sich viele verschiedene Teams - aus BRK, Johannitern, schweizer Staffel, BRH etc. - um gemeinsam den Stationenbetrieb zu bewältigen. Ohne Helfer kein Erfolg für Mensch & Hund - unsere Staffel unterstützte die Großübung, indem wir "Opfer" stellten. Rosi, Michaela und Esther fungierten als Versteckpersonen in Wäldern, Containern und auf Holzstapeln. In der freien Zeit schauten wir den suchenden Teams über die Schultern und pflegten alte Bekanntschaften. Ein herzliches Dankeschön geht an die BRH RHS Lindau, für die super Organisation dieses riesigen Events!

14.09. Theorietag in FFB

geballtes Wissen wurde heute von vier unterschiedlichen Referenten vermittelt. Zuhörer waren BRH Mitglieder der Staffeln Zugspitzregion und FFB, sowie Interessierte des THW FFB. Auf dem Stundenplan standen einige wichtige Themen - beispielsweise von der Trümmerkunde über korrektes Funken hin zum Verhalten im Einsatz. Neu im Programm war der sicherlich sehr aufschlussreiche und interessante Vortrag über Versicherungsrecht. Für alle Beteiligten ein umfangreicher und informativer Tag. Wir bedanken uns sehr herzlich beim THW FFB, welche uns ganz unkompliziert ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt haben, uns "live" die Ausrüstung für Trümmereinsätze demonstrierten und uns die Basics Trümmerkunde anhand einer Powerpointpräsentation näher brachten. Danke Andreas, Klaus und Leife! Ein weiteres Dankeschön geht an unsere Referenten Marina, Andreas, Michaela und Esther.

13.09. Hauptprüfung Trümmer

Wir gratulieren unserer Hundeführerin Esther mit Fussl ganz herzlich zu ihrer bestandenen Trümmerprüfung. Ein großes Dankeschön geht an die Staffel Rottweil für die Bereitstellung des Prüfungsplatzes und an LR Achim Friedel für das faire Richten.

06. & 07.09. - intensive Trainingstage in Österreich/Schöneben

Zwei sehr ausgefüllte Tage verbrachten wir auf dem IRO Gelände in Wiesmadern. Ein riesiges Flächenareal und ein extra für Hunde angelegtes Trümmergelände erwartete unsere Teams. Für jeden Ausbildungsstand war etwas geboten. Sogar Nachts nutzen wir das Gelände um gezielt Anzeigen und Suchen im Dunklen zu üben. Unsere Youngsters profitierten von der Gerätearbeit und der BH konformen "Probeprüfung". Ein rundum gelungenes Wochenende - mit vielerlei Erfahrungen reicher und auch etwas müde fuhren wir am Sonntagabend wieder Richtung Heimat.  

31.08.2014 - Übung, Gerätetraining und Sommerfest

Zuerst durften wir uns auf einem riesigen Areal einer Baustofffirma vergnügen, auf dem von geschlossenen Verstecken, über Hochvertsecke bis hin zu Nischen in fast kompletter Dunkelheit alles geboten war. Dort sind Flächen- und Trümmerhunde voll auf ihre Kosten gekommen. Im Anschluss gab es Gerätearbeit für die Vierbeiner - heute einmal in einer erschwerten Weise - so war die "Übungsarena" nur über eine Leiter (abwärts) zu erreichen. Danach feierten wir auf dem Hof unserer 2. Vorsitzenden unser Sommerfest, welches zwar wettermäßig nicht gerade erfreulich ausfiel, aber das tat unserer guten Laune keinen Abbruch. Mit vielen netten und lustigen Geschichten und jeder Menge lecker Grillgut war die Stimmung perfekt. Was für ein genialer, vollendeter Tag!

Trümmertraining in Chur

Unsere Hundeführerin Esther hatte mit ihren beiden Hunden Moses und Fussl die Möglichkeit auf dem riesigen Trümmergelände in der Schweiz einen intensiven Übungstag mit schweizer und deutschen Rettungshundekollegen des BRH zu verbringen. Auf den insgesamt drei Trümmerkegeln wurden fleissig Tiefverstecke, welche teilweise von einem unterirdischen Röhrensystem zu belegen waren, geübt. Der Austausch zwischen den verschiedenen Staffeln und die daraus gezogenen Kenntnisse waren eine Reise wert.

Trümmerwoche im August

Eine Woche lang nahm unsere Hundeführerin Rosi mit ihrer Leska am Trümmerlehrgang im schönen Süden Deutschlands teil. Verschiedene Gelände boten tagtäglich neue Versteckmöglichkeiten für die Hunde und somit war die Zeit mehr als lehrreich und voller Abwechslung.

Vorprüfung Trümmer am 06.08.

Wir gratulieren unserer Hundeführerin Esther mit Fussl ganz herzlich zu ihrer bestandenen Vorprüfung in den Trümmern. Ein herzliches Dankeschön geht an die Ulmer Staffel für die faire Prüfung!

Übung am 03.08.

Bei der heutigen Flächenübung standen Kübel-, Such- und Anzeigeübungen auf dem Programm. Eine liebe Bekannte, Ebb, besuchte uns mit ihren Hunden - somit hatten unsere Hundeführer die Möglichkeit, einmal Mantrailhunde in Ausbildung zu sehen. 

BRH

Wir freuen uns riesig, dass unsere Staffel nun Mitglied auf Probe beim Bundesverband Rettungshunde e.V. ist!

Infos zum BRH unter: http://www.bundesverband-rettungshunde.de/

 

Übung am 27.07.

Übung am 20.07.

Auf dem heutigen Trümmergelände bot sich uns eine Vielzahl an Versteckmöglichkeiten. Hochverstecke, geschlossenen Verstecke, Verstecke auf wackligem Untergrund usw. - zudem luden Trümmerkegel zu Führigkeitsaufgaben ein, die unseren Trainingstag abrundeten.

Übung am 16.07.

Heute war eine ganz besonderes Training - eine Überraschung von Heike erwartete unsere Hundeführer. Schwarze T-Shirts, bedruckt mit unserem Logo, erfreuten  uns riesig. Herzlichen Dank liebe Heike, dass Du uns dazu verholfen hast! Nach dem erfreulichen Ereignis schloss sich eine lehrreiche Abendübung an. In Heikes Sägewerk konnten wir uns wieder einmal so richtig austoben - auch hierfür einen ganz großen Dank! Jeder Hund hatte heute weiter Fortschritte gemacht - unter anderem bellt Einstein jetzt, die Selbstständigkeit der Junghunde wurde gezielt gefördert, Fussl hat gelernt, auch mit einer Geräuschkulisse im Hintergrund zu suchen und die Profis unter unseren Vierbeinern hatten Verstecke mit extrem wenig Witterung. Was ein schöner Übungsabend........ebenso geht ein herzlicher Dank an Marina, die unsere Staffel normalerweise in Rechtsangelegenheiten betreut, heute aber vor Ort war & wunderschöne Bilder geschossen hat!

Übung am 13.07.

Über 9 Stunden beschäftigten wir uns heute unter anderem mit theoretischen und praktischen Kübelübungen, einer Helfertheorie, mit Tragen und Übergeben der Hunde, mit der Chipkontrolle, mit Orientierung und Absprachen im Gelände, mit Suchtaktiken und Suchen im Wald. Viel neuer Input ist nun zu verarbeiten - bei Hund und Hundeführer...... 

Übung am 06.07.

Übung am 28.06.

Heute fuhren wir alle mal etwas weiter zu einem neuen Übungsgelände - und die Reise hat sich gelohnt. Vorgefunden haben wir einen Trümmerkegel mit Spinnensystem und etlichen Verstecken, mehrere "beladene" Schuppen, und einer großen Freifläche mit Wald und Buschland. Zu unserer Freude grenzte das Areal einseitig an einen Fluss, der in der Mittagspause von unseren Vierbeinern zur Erfrischung genutzt wurde.

Übung am 21.06.

Für viele Junghunde stand heute der Revieraufbau auf einer riesigen Freifläche mit Kübeln auf dem Programm. Nicht nur die Hunde, sondern auch die Besitzer mussten hier ihre Fitness unter Beweis stellen. Diese Führigkeitsaufgabe über beträchtliche Distanzen soll unsere Teams optimal für eine gut strukturierte Flächensuche vorbereiten und die Zusammenarbeit und den Gerhorsam zwischen Mensch & Hund fördern. Zudem tobten sich unsere Hunde bei ihrem Ausbildungsstand entsprechenden Suchen im Wald aus. Somit fuhren wir nach einem langen, aber sehr schönen Übungstag um einiges Wissen reicher und auch müder nach Hause.........

Vielen Dank an Michaela für die Fotos!

Übung am 15.06.

Der heutige Übungsschwerpunkt lag je nach Team bei Hochverstecken, Verstecken mit diffuser Witterung, Verstecken mit schwer begehbarem Untergrund, Gehorsamsübungen unter Futterablenkung am Boden und Führigkeit auf Distanz. Alle haben etwas gelernt und sind mit vielen Erfahrungen reicher nach Hause gefahren. Besonders freut uns, dass Rettungshundeführer der BRH RHS Ulm teilnahmen - ein Lernen mit- und voneinander!

Übung am 14.06.

Die BRH RHS Ulm hat uns zu einem ganz besonderen Gebäudetraining eingeladen. Ein altes Bauernhaus samt Stallungen und Schlachtkomplex boten sehr vielfältige Versteckmöglichkeiten. Vielen Dank an unsere Rettungshundekollegen für dieses sehr spannende und nicht alltägliche Suchgebiet!

Übung am 08.06.

Aufgrunde der Pfingstferien übten wir heute in einer kleinen Gruppe bei sommerlich heißen 34°. Zu unserer Freude konnten wir in einem riesigen überdachten, aber offenem Areal üben, welches durch die dort befindliche Kompostierung allerlei geruchliche Ablenkung bot.

Übung am 01.06.

Heute gab es ein sehr vielfältiges Ausbildungsprogramm. Begehen, Suchen, Geräte, Kübeln und vieles mehr bot sich bei der Trümmerübung. Komplettiert wurde der wunderschöne Trainingstag durch eine Theorieeinheit Kübeln von Michaela, der den Zuhöhrern die Basics und die Zielvorstellungen dieser Ausbildungsmethode nahe bringt. Vielen Dank hierfür!

Übung am 24.05.

Heute hatten wir ein ganz besonderes Gelände - Flächen-, Trümmer- und Gebäudesuchen waren auf einem Areal möglich. Ein ganz herzliches Dankeschön geht an Heike für diese großartige Übungsmöglichkeit! Jeder Hund wurde in den Bereichen gearbeitet, in denen derzeit schwerpunktmäßig die Ausbildungsziele liegen. Somit wurde unter anderem folgendes trainiert: prüfungsnahe Flächensuche, systematische Gebäudesuchen, Witterungsausarbeitung auf realitätsnahen Trümmern, Hochverstecke, Suchgebiete freigeben, Anzeigen ohne Bedrängen, Einweisen des Hundes aus der Distanz in ein Suchgebiet, Leinensuche in den Trümmern, um auch in gefährlichen Einsätzen Hunde zur Verfügung zu haben und vieles mehr. Bei den schwedischen Rettungshundekollegen ist die Leinensuche in den Trümmern seit vielen Jahren Bestandteil der Prüfung & diese Suchart hat sich dort bereits in etliche Einsätzen bewährt. Die Mensch-Hunde-Teams sind um viele Erfahrungen reicher nach Hause gefahren!

 

Übung am 18.05.

Heute hatten wir wieder die Möglichkeit auf einem gigantischen Areal zu trainieren. Realistische Vertrümmerungen, Hochverstecke, geschlossenen Verstecke etc. - einfach alles, was ein "Rettungshundeherz" begehrt. Zudem kübelten wir ertmals mit dem Nachwuchs auch auf den Trümmern.

Nicht nur die Hunde hatten ihren Spaß!

Flächenübung am 11.05.

Von Unterordnung über Führigkeitsaufgaben bis hin zu Suchen verschiedener Schwierigkeitsgrade stand heute alles auf dem Programm.

Ein Bericht unserers Schnuppertages in der SZ - ein herzliches Dankeschön geht an Herrn Salger!

Copyright bei: © Süddeutsche Zeitung GmbH, München. Mit freundlicher Genehmigung von http://www.sz-content.de (Süddeutsche Zeitung Content)

 

Übung am 01. Mai

 

Schnuppertag am 27.04.

Heute veranstalteten wir einnen Tag für Neuinteressenten in Praxis und Theorie. Die Rückmeldung auf unseren Aufruf in der Zeitung war enorm und somit durften wir einige Mensch-Hunde-Teams "testen". Unter anderem gab es Übungen zur Unterordnung, Verträglichkeit, Sozialkompetenz, Führigkeit und Motivierbarkeit der Vierbeiner. Die Besitzer wurden schon bei dem heutigen Wetter auf die Probe gestellt - aber Rettungshundearbeit ist eben nicht nur eine schön Wetter Beschäftigung. Alle hielten tapfer durch. Es hat Spaß gemacht mit Euch und wir waren von Euren Leistungen begeistert. Einen herzlichen Dank an Michaela, die sich immer so wunderbar auf das jeweilige Mensch Hunde Team einstellen kann und einen herzlichen Dank auch an Doris und Toni, welche uns heute tatkräftig am Schnuppertag unterstützt haben! Es wird ein Bericht in der Zeitung folgen, da uns die SZ begleitet hat!

Schnuppern macht müde :o)

Osterübungen

Am Karfreitag und Ostermontag trainierten wir fleißig und suchten nicht den Osterhasen - aber Helfer in allerlei Positionen. So sahen unsere Hunde Menschen mal andersherum und in Bewegung, sprechend und mit Stöcken hantierend............

12.04. Flächenübung

Bei genialem Wetter verbrachten wir einen Übungstag im Wald. Bei langen Suchen steigerten wir die Kondition und bei "Kurzarbeiten" verfestigten wir gestellte Übungsziele.

Fortbildung der BRH Einsatzleiter aus Baden-Württemberg und Bayern

Am Wochenende fand eine sehr informative und lehrreiche Veranstaltung auf dem BRH RHS Gelände in Schlierbach statt. Themen waren: Umgang beim Antreffen von Demenzerkrankten und Suizidgefährdeten;  Entstehung und Ausbreitung von Witterung in den Trümmern und im Gelände; Vorstellung des neuen "BRH-Handbuch für Einsatzkräfte"; Gefährdungen und Maßnahmen bei der Rettungshundearbeit und Softwareunterstützung im Einsatz. Unsere erste Vorsitzende versucht nun das Wissen in die Staffel weiterzutragen. Ein herzliches Dankeschön geht an die Referenten und an Peter Göttert, der dieses Event geplant hatte.   

23.03. - Übung bei Schneeregen und Mitgliederversammlung

Trotz des schlechten Wetters trafen wir uns heute zu einer Trainingseinheit, welche Suchen, Scannen, Anzeigen und Führung auf Distanz beinhaltete. Im Anschluß fand unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt, bei der wir unser erstes Jahr Revue passieren ließen. Der Vorstand und unsere Mitglieder haben 2013 schon einiges geleistet, worüber wir zurecht stolz sein können. Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten! Weiter so - packen wir es an - und zwar gemeinsam! 

15.03.2014 Übung mit gewollten Ablenkungen

Heute mussten unsere Hunde diversen geruchlichen & optischen Ablenkungen in Form von lecker Schinkenaufschnitt bis hin zum aromatischen Katzenfutter während der Suche wiederstehen. Und wofür das Ganze? Im Einsatz möchten wir auch nicht, dass sich der Hund den Magen füllt und die zu suchende Person vergisst, bzw. dass der Hund womöglich noch den halboffenen Kühlschrank verbellt....... 

Wir wollen uns bei ALLEN Geländebesitzern bedanken, dass Sie uns ihr Areal zum Training zur Verfügung stellen! Wilma bedankt sich stellvertretend für all unsere Vierbeiner :o)!

09.03.2014

Bei strahlendem Frühlingswetter trafen wir uns heute in einem weitläufigem Gelände, das sowohl sehr großen Bereiche im Freien als auch diverse Hallen mit unzähligen Versteckmöglichkeiten bietet. Dazu kam noch ein konstanter Wind, der es unserem vierbeinigen Rettungshundenachwuchs ermöglichte, bei ersten Scan-Übungen seine Nase unter Beweis zu stellen. So kamen alle Hunde und Hundeführer voll auf ihre Kosten und konnten zufrieden die Heimfahrt antreten.

02.03. Suchen - Kübeln - Suchen

Heute trainierten wir auf einem sehr abwechslungsreichen Außengelände, welches die unterschiedlichsten Versteckmöglichkeiten bot. So beispielsweise alte (noch mit Katzen bewohnte) Scheunen, mehrere Müllhäuschen, Container, Betonröhren und verschiedenen "Steinberge" forderten und förderten unserer Hunde. Ein "Kübeldurchgang" vermittelte unseren Azubis erste Grundzüge des Lenkens und Leitens.  

22.02. Ein volles Hotel.........

Wir hatten heute noch einmal die wunderbare Gelegenheit in einem Hotel in München zu üben, welches über sehr vielfältige Trainingsmöglichkeiten verfügt (mehrere Stockwerke mit noch möblierten Zimmern, Tiefgaragen, Wellnesbereich, den Gastronomiertrakt etc.). Wir nutzten den Tag heute schwerpunktmäßig für einen Schnupperkurs - schön war`s mit Euch! Zudem luden wir noch eine befreundete Rettungshundestaffel ein, da das riesige Areal es locker zulässt, viele Teams auch parallel auszubilden.

Ein Bericht über unsere Staffel in der Süddeutschen Zeitung


08.02. Übung im Sägewerk

Bei frühlingshaften Temperaturen verbrachten wir einen Trainingstag inmitten von Holz. Das Besondere an dieser Übung sind die tierischen Zaungäste (Pferde, Dammwild, Rinder, Hühner etc.), da sich das Areal auf einem Bauernhof befindet. Und so mussten unsere Vierbeiner neben der ganzen geruchlichen Ablenkung (auf dem Bild unten in der grünen Tonne befindet sich bspw. ein roher Rinderpansen) ihren "Job" erledigen. Zusätzlich lernten die Teams beim Führigkeitsdurchgang aufeinader zu achten. Spannend war`s und gelertn haben wir auch wieder was..... 

02.02. Eine Übung der besonderen Art....

.........neben einer Vielzahl an Fremdhelfern (vielen Dank Euch!), besuchte uns heute die Presse um Rettungshunde "live" zu erleben. Unsere Gruppe war sehr gemischt und somit lernten die Neuinteressenten Grundprinzipien der Arbeit kennen, während die erfahrenen Teams die hervorragenden Gegebenheiten des neuen Geländes nutzen konnten. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Herrn Elf, der uns die Hallen und das große Außenareal zur Verfügung gestellt hat! 

Wir suchen Nachwuchs.....

Flächen- und Geräteübung am 26.01.

Heute spürten wir zum ersten Mal richtig den (bis jetzt nicht vorhandenen) Winter. Anscheinend beschwingt das kalte Wetter - zumindest unsere Hunde - denn die waren heute richtig spritzig. Und somit tobten sich alle im Wald bei einem Flächentraining aus und unsere Teams hatten keinerlei Mühe auch weitere Strecken zurück zu legen.

Ein Artikel von unserem Trümmertraining im Merkur:

18.01.2014

Fotos zur Übung gibt es dieses Mal nicht - der Nebel hätte kaum etwas erkennen lassen:-).
Wir trainierten in einem Lager unter anderem für Betonsteine, klingt einfach, war es aber nicht. Die vielen Lagerhallen boten unerschöpfliche Möglichkeiten, Personen zu platzieren, ohne den Hunden optische Hinweise über das Versteck zu geben. Durch die enorme Größe des Geländes wurde auch die Selbstständigkeit unserer Vierbeiner gefordert, in Hundert oder mehr Metern Distanz zum Hundeführer zu suchen, fällt nicht jedem Hund leicht! Die laufend wechselnde Windrichtung tat das ihre dazu, so dass auch die erfahrenen Hunde ganz schön rackern mussten, um an ihre Belohnung zu kommen.

Gebäudesuche am 11.01. in einem leerstehenden Hotel in München

Das große Hotel bot von der Tiefgarage, der Empfangshalle, Kühlräumen, der Bar, mehrere Etagen und vielen weiteren verwinkelten Ecken mannigfaltige Möglichkeiten für unsere Vierbeiner. Die noch vorhandenen Schränke und einiges andere an Inventar ließen sich prima als Verstecke nutzen. Auch mehrfache Übergänge vom Hellen in`s Dunkle, sowie unterschiedliche Bodenbeschaffenheiten forderten unsere Hunde und rundeten diesen gelungenen Übungstag ab. Ein besonderer Dank geht an die vier Fremdhelfer, die unsere Hunde heute tatkräftig unterstützt haben.

Ein Bericht über unser verlängertes Übungswochenende in der Zeitung:

Staffelübergreifende Übungstage vom 03.01. bis 06.01.2014

Wir luden Rettungshundekollegen aus befreundeten Staffeln - unter anderem von Berlin und Ulm - ein, um gemeinsam einige Tage zu trainieren. Im Vordergrund stand das Lernen von- und miteinander. So verbrachten wir lehrreiche Tage auf den unterschiedlichsten Geländen, während die Geselligkeit am Abend nicht zu kurz kam. Wir bedanken uns recht herzlich beim THW FFB für die Übernachtungsmöglichkeit und Amrei Groß (BRH RHS Ulm) für die tollen Fotos.

Sowohl im örtlichen Kreisboten, wie auch im Amperkurier ist ein Bericht über unser verlängertes Übungswochenende erschienen.

 

http://www.kreisbote.de/lokales/fuerstenfeldbruck/hundetraining-3300744.html

http://www.amper-kurier.de/aktuell/f%C3%BCrstenfeldbruck/rettungshunde-aktion-3246

 

Gebäudesuche mit der besonderen Note

Ein einzigartiges Gelände erwartete uns heute - die Übung war mehr als anspruchsvoll und forderte die Teams in vielerlei Hinsicht.

Übung in einer Ziegelei

Ein wunderschöner Trainingstag bei frühlingshaften 10° Celsius erwartete uns.....

Trümmer- und Flächensuche im Süden von München

Gemeinschaftsübung mit der RHS Isar e.V.

Wir verbrachten einen wunderschönen Übungstag, bei dem der gemeinsame Austausch nicht zu kurz kam. Frei nach dem Motto: jeder kann von jedem lernen.

Schön war`s - vielen Dank an unsere befreundeten RH-Kollegen!